Update-Radar

Neue Firmwares für Nikon Df, D5200 und D3200: Update-Rallye bei Nikon

Diese Woche hat Nikon diverse Firmware-Update mit Fehlerkorrekturen veröffentlich. Ricoh pflegt sein kompaktes Spitzenmodell GR.

Nikon DF Firmware Update

© Nikon

Nikon DF Firmware Update

Im Update-Radar fassen wir für Sie jede Woche wichtige Updates zusammen, mit denen Hersteller Kamera- und Softwarefunktionen verbessern oder erweitern.

Nikon Df-Firmware C 1.01

Bei der Nikon Df behebt die neue C-Firmware-Version1.01 laut Nikon folgende Probleme:

  • Wurde Drücken für die Individualfunktion f4 (Funktionstaste), f5 (Abblendtaste) oder f6 (AE-L/AF-L-Taste) auf Vorschau eingestellt und die Fn-, Abblend- oder AE-L/AF-L-Taste der Kamera bei der Sucherfotografie mit dem Blitzgerät SB-800 gedrückt, wurde keine Vorschau auf dem Kameramonitor angezeigt und das Einstelllicht wurde nicht ausgelöst.
  • Wenn ein Blitzgerät ohne Unterstützung für die automatische FP-Kurzzeitsynchronisation verwendet wurde und die Individualfunktion e1 (Blitzsynchronzeit) auf 1/250 s (FP-Kurzzeitsynchronisation) eingestellt war, lag die kürzeste Verschlusszeit bei 1/200 s.
  • Wurden Bilder in ViewNX 2 oder Capture NX 2 angezeigt, für die die ISO-Automatik bei der Aufnahme auf Aus eingestellt war, wurde Automatik (ISO-Wert) für die ISO-Empfindlichkeit unter Metadaten angezeigt.

Nikon D5200 - Firmware C 1.02

Die neue C-Firmware-Version 1.02 für die Nikon D5200 soll folgende Probleme beheben oder Funktionen korrigieren:

  • Die Kamera konnte "einfrieren", wenn Optionen zu >>Benutzerdefiniertes Menü<< (Menüpunkte hinzufügen) hinzugefügt wurden.
  • Die Kamera fokussierte u. U. beim Drücken der AE-L/AF-L-Taste nicht automatisch, wenn der Taste der AF-ON-Betrieb zugewiesen wurde.
  • Aufnahmen mit der aktivierten HDR-Funktion (High Dynamic Range) wiesen links unten ein gewisses Maß an Rauschen in Form einer Linie auf.
  • Die Kamera unterstützt nun die Anzeige von Fehlermeldungen, wenn Objektive mit Objektiveinzugsmechanismus wie das AF-S DX Nikkor 3,5-5,6/18-55 mm G VR II verwendet werden. Wird der Objektivtubus eingezogen, erscheint eine Fehlermeldung und die Kamera kann nicht ausgelöst werden.
  • Die Anzeige von in den Exif-Bilddaten gespeicherten Brennweiten bei Kleinbildformat wurde korrigiert.

Nikon D3200 - Firmware C 1.03

Mit der neuen C-Firmware-Version 1.03 unterstützt die Nikon D3200 nun die Anzeige von Fehlermeldungen, wenn Objektive mit Objektiveinzugsmechanismus wie das AF-S DX NIKKOR 3,5-5,6/18-55 mm G VR II verwendet werden. Wird der Objektivtubus eingezogen, erscheint eine Fehlermeldung und die Kamera kann nicht ausgelöst werden.

Überhitzungsgefahr bei Nikon Coolpix L25

Außer den Firmware-Updates finden sich auf den Nikon-Support-Seiten auch Service-Notizen. Aktuell weist Nikon auf mögliche Überhitzungsprobleme durch den Akku in der Coolpix L25 hin. Laut der Nikon-Meldung hat sich kürzlich gezeigt, dass es bei einer starken Erschütterung der Kamera, etwa durch Herunterfallen zu einer Hitzeentwicklung in der Kamera und einer Verformung der Oberseite kommen kann, die zu einer kleinen Lücke nahe des Auslösers führt. Dies kann auch bei ausgeschalteter Kamera geschehen. Es bestehe aber keine Feuergefahr.

Nikon rät den Kunden betroffener Kameras, den Akku aus der Kamera zu nehmen und bietet einen kostenlosen Inspektions- und Änderungs-Service an. Überprüften und geänderte Kameras kennzeichnet Nikon durch einen weißen Punkt. Nähere Auskünfte gibt der Nikon-Kundensupport.

Neue Funktionen für Edel-Kompakte Ricoh GR

Für sein kompaktes Top-Modell GR hat Ricoh die Firmware-Version 3.00 in Windows- und Mac-Varianten veröffentlicht. Damit erhält die Ricoh GR zwei neue Funktionen und zwei Verbesserungen. Ricoh beschreibt sie wie folgt: Die neue Funktion >>Schwach<< für die Bildgestaltung im Untermenü >>Effekt<< bewirkt eine eher zarte und zurückhaltende Farbwiedergabe. Die ebenfalls neue Funktion >>Auslöser Bestätigung<< erlaubt das Belegen bestimmter Positionen im Adjust-Modus oder unter Lichtwertkorrektur. >>AFL Fokus Einstellungen<< bietet weitere Fokusoptionen.

Der neue Menüpunkt >>Umgebungshelligkeit<< erlaubt die Umschaltung zwischen >>Original<< und >>Normal<<. In der Einstellung >>Original<< wird auf die Aufhellung bei dunklen Umgebungsbedingungen verzichtet. Im neuen Menüpunkt >>Ordnernamen-Einstellung<< kann zwischen fortlaufender Nummerierung oder Aufnahmedatum gewählt werden. Schließlich kann die >>ISO Stufeneinstellung<< jetzt auch in 1/3-Stufen erfolgen.Bei der RAW-Entwicklung im Wiedergabe-Menü kann jetzt auch das Bildseitenverhältnis angepasst werden.

Nikon Coolpix Problemstelle

© Nikon

Nikon Coolpix Kennzeichnung

© Nikon

Mehr zum Thema

Nikon Coolpix A
Kompaktkamera

Mit der Coolpix A und der Coolpix P330 präsentiert Nikon zwei neue Kompaktkameras im Premium-Segment. Die Coolpix A setzt auf einen großen Sensor im…
Nikon Coolpix S6600 L620
Kompaktkameras

Mit der Coolpix S6600 und der Coolpix L620 erweitert Nikon sein Kompaktkamera-Programm. Beide Kameras kommen für 230 Euro in den Handel.
Nikon S9300
Update-Radar KW 34

Nikon fixt einen kritischen Fehler bei neun Coolpix-Kameras, Ricoh frischt seine "Baustellen-Kompakte" G700SE auf.
Nikon Coolpix 7800
Kompaktkamera

Nikon hat mit der Coolpix 7800 eine neue High-End-Kompakte vorgestellt. Mit der S02 kommt zudem eine Kamera im Kreditkartenformat.
vfv fotoguide Nikon P7700
Buch

Für die Nikon-Coolpix-Kameras P7700, P520 und P330 bringt der Verlag Photographie neue "fotoguide"-Bücher.