DSLR

Nikon D3300: Neues Einstiegsmodell

Auf der CES 2014 in Las Vegas stellt Nikon mit der D3300 sein verbessertes DSLR-Einstiegsmodell vor - mit neuem Sensor, neuem Bildprozessor und neuem Kit-Standardzoom.

Nikon D3300 - Einsteiger DSLR

© Nikon

Nikon D3300 - Einsteiger DSLR

Nikon hat sein neues Einsteigermodell D3300 mit einem neuen CMOS-Bildsensor ausgerüstet, der ohne optisches Tiefpassfilter auskommt. Die Auflösung bleibt gegenüber der D3200 unverändert bei 24,3-Megapixel. Zusammen mit dem neuen Bildprozessor Expeed 4 verspricht Nikon aber eine weiter verbesserte Bildqualität in der Einstiegsklasse. So bietet die Nikon D3300 jetzt erweiterte Empfindlichkeits-Werte bis zu ISO 25.600 und Serienbildraten von maximal 5 B/s.

Der Autofokus arbeitet in der Nikon D3300 weiterhin mit einem Phasendetektions-AF-System 11 Messfeldern, darunter einem Kreuzsensor. Im Live-View-Modus und bei Full-HD-Video jetzt im 60p-Modus arbeitet die Nikon D3300 mit Sensor-Kontrast-AF. Für die Belichtungssteuerung stehen die üblichen automatischen und manuellen Modi zur Verfügung. Nikons Active-D-Lighting hilft bei der Bewältigung kontrastreicher Motive.

Ein Guide-Modus mit Schritt-für-Schritt-Assistenz soll auch weniger erfahrenen Fotografen den Durchblick erleichtern. Im Effektmodus der Nikon D3300 stehen 13 verschiedene Effekte zur Wahl, darunter eine "Einfach-Panorama"-Funktion für Schwenkpanoramen im Live-View-Betrieb. Der LCD-Monitor bleibt mit 3 Zoll Diagonale und einer Auflösung von 307.000 RGB-Pixeln unverändert. Die effektive Vergrößerung von 0,56x des optischen Suchers mit ca. 95%iger Bildfeldabdeckung fällt geringfügig größer als bei der D3200 aus.

Alternativ zum integrierten Stereomikrofons der DSLR kann das optional erhältliche externe Nikon-Stereomikro ME-1 verwendet werden. Mit dem optionalen WLAN-Funkadapter für mobile Geräte WU-1a können Fotos direkt von der Kamera auf ein mobiles iOS- oder Android-Smartgerät übertragen und so in soziale Netzwerken veröffentlicht werden. Mit dem WLAN-Adapter lässt sich Nikon D3300 auch vom Mobilgerät aus kontrollieren und fernbedienen. Auch ein GPS-Modul kann angeschlossen werden.

Mit dem neuen 3,5-5,6/18-55mm VR II Standardzoom, das durch einen Einzugsmechanismus im Ruhezustand besonders kompakt ausfällt, bildet die D3300 eine handliche Einheit. Ihr Gehäuse wiegt nur 460 g samt Speicherkarte und Akku, komplett mit dem Kit-Objektiv sind es 655 g.

Preis und Verfügbarkeit

Die Nikon D3300 ist voraussichtlich ab Anfang Februar 2014 zum Preis von 550 Euro in Schwarz erhältlich. Im Kit mit dem AF-S DX Nikkor 3,5-5,6/18-55 mm-VR II-Standardzoom wird die D3300 in Schwarz, Rot oder Grau dann zum Preis von 650 Euro angeboten.

Übersicht: Alle Nikon-DSLRs im Test

Technische Daten

Download: Tabelle

Offizielles Produktvideo

Nikon D3300 - Oben - Bedienung

© Nikon

Die Nikon D3300 kommt im Kit mit einem neuen Standard-Zoom.

Bildergalerie

Nikon D3300 - Rückseite Display
Galerie
Galerie

Das Display der Nikon D3300 hat wie bei der D3200 eine Größe von 3 Zoll bei einer Auflösung von 307.000 RGB-Pixeln.

Nikon D3300 Product Video

Quelle: Nikon Europe
2:10 min

Mehr zum Thema

Nikon D7100 Firmware Update
Neue Firmware

Nikon spendiert seiner beliebten Mittelklasse-DSLR D7100 eine neue Firmware, die viele Verbesserungen und Korrekturen mit sich bringt.
Nikon 610 - Release Daten
Vollformat-DSLR

Mit der Nikon D610 kommt die Nachfolgerin der D600 bereits nach rund einem Jahr auf den Markt. Die Vollformat-SLR bleibt günstig.
Nikon Promotion
Spiegelreflex

Nikon will das Geschäft mit seinen Vollformat-SLRs ankurbeln und startet dazu eine "Try&Buy"- und eine Cashback-Aktion.
Nikon Df - Retro DSLR Release Preis Verfügbarkeit
DSLR

Nikon hat sein Geheimnis gelüftet: Die neue Nikon Df kombiniert den Retro-Look analoger Nikon-F-Modelle mit der Technik aktueller Profi-DSLRs.
Nikon D4S - DSLR
DSLR

Im Web sind neue Details zur Nikon D4S bekannt geworden. Demnach wird die neue Top-DSLR nur mit dezenten Neuerungen aufwarten.