Nikon Coolpix - Neuheiten von Bridge- bis Westentaschen-Kameras

Mit drei Modellen der Coolpix-Top-Serie "S", einem Bridge-Modell der anspruchsvollen "P"-Reihe und drei Modellen der "L"-Basisreihe erneuert Nikon sein

image.jpg

© Archiv

Mit drei Modellen der Coolpix-Top-Serie "S", einem Bridge-Modell der anspruchsvollen "P"-Reihe und drei Modellen der "L"-Basisreihe erneuert Nikon sein Kompaktkamera-Angebot. Alle bieten automatische Motivprogrammwahl und intelligenten Porträt-Autofokus mit Gesichts-, Lächel- und Blinzelerkennung sowie Rotaugenkorrektur. Bei den P- und S-Modellen beherrscht der Autofokus die Motivverfolgung. Das D-Lighting-System zur optimierten Kontrastwiedergabe ist bei allen neuen Coolpix-Kameras an Bord.

Technisches Top-Modell ist die P100, eine Bridgekamera mit einem Bedienkonzept ähnlich den Nikon-SLRs bis hin zur manuellen Zeit-/Blendenwahl. Der 10-Megapixel-Backlight-CMOS-Sensor verspricht gute Bildqualität und arbeitet so schnell, dass bei voller Auflösung Serien mit 10 B/s möglich sind. Eine HDR-Funktion bewältigt auch größere Motivkontraste. Das Bild vom 26x-Weitwinkel-Supertele-Zoom 26-678mm ist auf dem neigbaren 3"-LCD-Monitor mit 153.333 RGB-Pixeln oder im elektronischen 0,24"-Sucher mit der halben Pixelzahl zu sehen. Video beherrscht die P100 mit Full-HD-Auflösung 1080p und Stereoton.

Besonders stolz ist Nikon auf das Design der Coolpix S8000 mit 14 Megapixel und 30-300mm-Zoom. Ihr hochauflösender 3"-LCD-Monitor mit 307.000 RGB-Pixel ist der gleiche, der auch in den D3-SLRs zum Einsatz kommt. Nikon verspricht auch SLR-ähnliche Einschalt- und Autofokus-Zeiten. Mit nur 27 mm Dicke soll die S8000 die derzeit flachste Kamera ihrer Klasse sein. Die wesentlichen Unterschiede der weitgehend baugleichen Coolpix S400 und S3000 betreffen Monitor und Video-Funktion.

Die S3000 bescheidet sich mit einem gängigen 2,7"-LCD-Monitor, während die S4000 einen 3"-Touchscreen-LCD-Monitor mit 153.333 RGB-Pixel bietet. Antippen eines Motivdetails im Monitorbild bewirkt seine Fokussierung und das Auslösen. Außerdem hat die S4000 der S300 die 720p-HD-Videofunktion voraus.

Wie eine kleine Bridge-Kamera wirkt die 12-Megapixel-L110 mit ihrem 28-420 mm-Zoom. Auch sie bietet einen hochauflösenden 3"-LCD-Monitor und 720p-HD-Video und HDMI-TV-Ausgang. Die Basismodelle L22 mit 12 Megapixel für 110 Euro und L21 mit 8 Megapixel für 90 Euro beschränken sich auf wenig weitwinklige 3,6x-Zooms und die wichtigsten Komfortfunktionen.

Download: Tabelle

Download: Tabelle

Download: Tabelle

www.nikon.de

image.jpg

© Archiv

P100
image.jpg

© Archiv

P100
image.jpg

© Archiv

L22
image.jpg

© Archiv

S3000

Mehr zum Thema

Canon Kompaktkamera Neuheiten 2014
Kompaktkameras

Mit drei weiteren Powershot- und drei Ixus-Modellen aktualisiert Canon sein Zoomkamera-Programm.
Medion Life P44024 Superzoom-kamera Aldi Nord
Schnäppchen

Mit der Medion Life P44024 hat Aldi Nord ab dem 27. Februar eine 16-MP-Kamera mit 24-fach optischem Zoom im Angebot.
Olympus SH-1 - Retro-Kamera
Kompaktkameras

Der Kamera-Frühling beginnt mit zwei Neuzugängen: Die neue Olympus SH-1 richtet sich an Retro-Liebhaber, die Olympus TG-3 an Outdoor-Fans.
Sony RX100 III
Kompaktkamera

Die Sony RX100 III ist bereits die drite Generation der Edelkompakten. Neu an Bord ist ein ausklappbarer elektronischer Sucher.
Panasonic Lumix FZ1000 - Preis, Release, Infos
Bridgekamera

Die Panasonic Lumix FZ1000 zeichnet als erste Kompaktkamera 4K-Videos auf. Doch auch für Fotografen ist die Bridgekamera verlockend.