iPad mini 2-Konkurrent

Nexus 7-2 mit Full-HD+-Display, Quadcore-CPU und 5-MP-Kamera vorgestellt

Mit dem Zweiten sieht man besser: Der Werbeslogan eines öffentlich-rechtlichen Senders trifft beim frisch vorgestellten Nexus 7-2 voll ins Schwarze. Das neue Nexus 7 - wie Google seinen iPad Mini 2-Konkurrenten nennt - kommt mit 1.920 x 1.200 Pixeln Auflösung (etwas mehr als Full-HD), einem starken Quadcore (Snapdragon S4 Pro 8064) mit 1,5 GHz, 2 GB RAM und Adreno 320-Grafikchip. Die Preise im Vergleich zur Konkurrenz: top!

Google hat sein nächstes 7-Zoll-tablet vorgestellt.

© WEKA, Asus

Google hat sein nächstes 7-Zoll-tablet vorgestellt.

Google hat das Nexus 7-2 vorgestellt. Wie Apple beim iPad 3 nennt Google das 7-Zoll-Tablet einfach "Das neue Nexus 7". Ein 16:10-Display mit 1.920 x 1.200 Pixeln bei der Auflösung auf einer Bildschirmdiagonale von 17,8 Zentimetern entspricht dem momentan schärfsten Tablet-Display auf dem Markt. Das sind 323 PPI ("pixel per inch", Pixel pro Zoll). Das iPad 4 mit Retina-Display hat hier "nur" 264 und das iPad mini 163 PPI.

Lediglich das iPad mini 2 könnte hier noch eins drauflegen. Erwartet wird fürs nächste iPad mini eine etwas höhere Auflösung als beim neuen Nexus 7, bei minimal größerem Display (7,9 Zoll). Der Vorgänger des neuen Nexus 7 hatte mit 1.280 x 800 Pixeln bei der Auflösung und sieben Zoll bei der Bildschirmdiagonale 216 PPI. Als Erscheinungsdatum für das Apple-Tablet prophezeit die Gerüchteküche derzeit Termine zwischen September und Ende 2013.

Das neue Nexus 7: Release-Termin, Hardware und Preis

Dafür soll ab dem 30. Juli schon das neue Nexus 7 auf dem US-Markt verfügbar sein: inklusive Android 4.3, das unter anderem Benutzerkonten mitbringt, mit der mehrere Nutzer das Tablet verwenden können: beispielsweise Eltern und der Nachwuchs, für den eine Kindersicherung greifen soll. Der deutsche Release-Termin für "Das neue Nexus 7" ist laut Google etwas später und aktuell - wie die Euro-Preise - noch nicht bekannt. Das neue Google Nexus 7 soll in der 16 GB-Variante 229 US-Dollar kosten.

Neben dem starken Display bekommen Nutzer einen leistungsfähigen Snapdragon S4 Pro 8064-Prozessor mit Adreno 320-Grafikchip. An Bord sind HSPA (3G) und zu einem späteren Zeitpunkt auch Versionen mit LTE. Beim Arbeitsspeicher greift das Gerät auf großzügige 2 GB RAM zurück. Die Preise für die 32-GB-Version beginnen bei 269 US-Dollar. Die LTE-Variante mit 32 GB soll mit 349 US-Dollar zu Buche schlagen.

Das dürfte im Vergleich zur Apple-Konkurrenz immer noch sehr günstig sein. Deren entsprechende Geräte beginnen zum Release bei rund 329 Euro. Für das Geld bekamen Käufer im November 2012 gerade einmal die 16-GB-Version des iPad mini mit WLAN.

Das zweite Nexus 7 soll es bei stärkerer Leistung und besserem Display auf die gleiche Akkuleistung (rund zehn Stunden) wie der Vorgänger bringen. Das Gewicht ist zudem etwas niedriger.

Das neue Nexus 7: weitere Features

Bei einem besseren Display, Quadcore-CPU, Hochleistungsgrafikchip und 2 GB RAM hört die Feature-Liste des neuen Nexus 7 noch nicht auf. Google beziehungsweise Asus verbauen diesmal zwei statt nur einer Kamera. Hatte das alte Nexus 7 nur eine Kamera für Videochats, sind es beim Nexus 7-2 zwei Stück: eine 1,2-Megapixel-Kamera für Videochats wie zuvor und eine 5-Megapixel-Kamera für Fotos und Videos. Lediglich auf einen SD-Kartenslot müssen Nutzer weiter verzichten. Man sollte sich also besser direkt für ein Gerät mit größerem Speicher entscheiden. In der folgenden Galerie bieten wir Ihnen verschiedene Bilder zum Nexus 7.2.

Tipp: Wer seinen Speicher mit SD-Karten erweitern will und die hohe Leistung des neuen Nexus 7 nicht unbedingt braucht, der kann sich auch die Nexus 7-Alternative Asus Memo Pad HD 7 anschauen. Da gibt es nominell fast das gleiche wie beim neuen Nexus 7 mit zusätzlich MicroSD-Karten-Support für 150 Euro. Der Bildschirm entspricht dem Nexus 7-1, es gibt ebenso zwei Kameras und einen Quadcore-Prozessor mit 1 GB RAM - ohne zusätzlichen Grafikchip. Für Surfer und Gelegenheitsspieler absolut ausreichend.

Bildergalerie

image.jpg
Galerie
Nexus 7-2

Google hat "Das neue Nexus 7" vorgestellt. Release-Date in den USA ist der 30. Juli 2013. Die Preise sollen ab 229 US-Dollar beginnen - umgerechnet…

Mehr zum Thema

Nexus 7-2 ohne LTE? Doch! Die offizielle Specs-Liste des neuen Nexus 7 sorgte für Verwirrung.
Nexus 7-2 mit oder ohne LTE?

Die Technische-Daten-Liste auf der US-Produktseite zum Nexus 7-2 sorgte kurzzeitig für Verwirrungen. So wurde unter der EU-Spalte keine LTE-Option…
Android 4.3: Speicher-Tuning für das neue Nexus 7 und die Vorgänger.
Android 4.3 mit TRIM

TRIM soll in Android 4.3 auf dem neuen Nexus 7-2 samt Vorgänger den Speicher im 24-Stunden-Takt automatisch ausmisten und überflüssige Dateien…
Das neue Nexus 7: Unboxing-Videos zeigen das Tablet
Nexus 7-2

Noch fehlt das Release-Date für das Nexus 7-2 in Deutschland. Das neue Nexus 7 2013 zeigt sich dafür in ersten deutschsprachigen Unboxing-Videos aus…
Das neue Nexus 7 (Nexus 7-2): Angeblich sei das Erscheinungsdatum der 30. August 2013.
Das neue Nexus 7

Das Release-Date für das neue Nexus 7 (Nexus 7-2) in Deutschland ist der 30. August 2013. Dies gehe aus geleakten Dokumenten von Media Markt und…
Der Touchscreen des Nexus 7-2 soll weiterhin Probleme machen.
Das neue Nexus 7

Nexus 7-2 Besitzer klagen immer noch über Touchscreen-Probleme, trotz dem jüngst veröffentlichten Patch-Download.