Hetzner

Neues Rootserver-Flaggschiff

Hetzner hat mit dem EX 10 einen neuen Rootserver ins Programm aufgenommen, der mit einem Intel Core i7-3930K bestückt ist.

Dessen sechs Kerne arbeiten mit 3,20 GHertz und können im Turbo-Modus auf 3,80 GHertz hochtakten. Zur weiteren Ausstattung des Server-Flaggschiffs zählen 64 GByte DDR3-Arbeitsspeicher und zwei Festplatten mit jeweils 3 TByte, die per Software als RAID 1 konfiguriert sind.Der EX 10 kommt ohne Mindestvertragslaufzeit und schlägt mit 109 Euro pro Monat zuzüglich einer einmaligen Einrichtungsgebühr von 149 Euro zu Buche. Als Betriebssystem stehen CentOS, Debian, openSuse sowie Ubuntu zur Wahl, dazu Windows Server 2008 R2 - für zusätzlich 15 Euro pro Monat die Web Edition oder für zusätzlich 25 Euro pro Monat die Standard Edition. Ein Traffic-Limit gibt es nicht.

Mehr zum Thema

Eigener Online-Shop mit Oxid E-Shop
Fit für digitale Güter

Mit der neuen Version 4.6.0 ist der Oxid E-Shop fit für den Verkauf von digitalen Gütern wie E-Books und anderen Downloads.
Bigquery für alle
Google

Konnten bislang nur einige ausgewählte Unternehmen den Google-Dienst Bigquery nutzen, so steht er nun allen Unternehmen und Entwicklern zur…
Framework fit für Azure
Symfony

Microsoft und die hinter Symfony stehende Firma Sensio Labs haben das beliebte PHP-Framework gemeinsam mit dem PHP-Dienstleister Mayflower für…
Strato bietet Appwizard an
Neue Anwendungen

Strato hat seine Powerweb-Pakete erweitert, so dass sich nun auch Prestashop und Sugar CRM über den Appwizard mit wenigen Klicks einrichten lassen.
Zahl des Tages: 312
Online-Handel

Der neue Paragraph 312g des Bürgerlichen Gesetzbuches soll verhindern, dass Kunden beim Surfen im Internet in Abo-Fallen tappen.