Hardware

Neues Digital Signage System von Lindy

Der neue Video-Broadcaster von Lindy sendet mit seinem Digital Signage Broadcast-System HDMI-Signale übers Netzwerk an bis zu 16 Empfänger.

Digital Signage System: Videos von Geräten mit HDMI-Ausgang übers LAN

© LINDY

HDMI-Übertragung über LAN dank "intelligent komprimiertem Signal"

Mit dem neuen Digital Signage Broadcast-System bietet Lindy eine professionelle Lösung für HDMI-Übertragung über ein Gigabit-Netzwerk an. Bilder und Filme können in HDTV-Auflösung zentral von einer Workstation, einem Video-Server oder DVD-/Blu-ray-Player in mehrere Räume gestreamt werden. Innovativ an dieser Video-Distributionslösung ist dabei, dass ein HDMI-Signal mit Full HD 1080p als echtes IP-Signal über ein Netzwerk übertragen wird. Dadurch sind keine aufwendigen Neuinstallationen von entsprechenden Leitungen erforderlich. Vorhandene Switches, fiberoptische Transceiver und bereits verlegte Cat.6-Kabel können problemlos genutzt werden.

Als Videoquelle können jegliche Geräte mit HDMI-Ausgang verwendet werden, sowohl verschiedene Player als auch ein Computer. Der Anschluss an den Sender erfolgt lediglich über ein HDMI-Kabel. Sender und Empfänger erkennen sich im Netzwerk gegenseitig über eine ID-Einstellung und bauen die Kommunikation automatisch auf. Mehrere Status-LEDs an Sender und Empfänger lassen erkennen, ob die Netzwerk-Verbindung hergestellt wurde. Die Extender besitzen zudem Schnittstellen für IR-Transmitter und -Receiver, sowie für RS232- und USB-Geräte und übertragen diese Signale auch über das Netzwerk. Das führt dazu, dass sowohl die Video-Quelle als auch die verteilten Monitore vollständig ferngesteuert werden können, ohne dass zusätzliche Kabel verlegt werden müssen. USB-Signale sind allerdings auf asynchrone USB-Geräte, wie Tastatur, Maus und Touchscreen beschränkt. Bei Bedarf können an den Receivern Audiosignale analog über 3,5 mm Stereobuchsen ausgegeben werden. Die Unterstützung von USB-Signalen bewirkt im Nebeneffekt, dass das Digital Signage System auch als digitaler KVM-Extender eingesetzt werden kann. So ist es möglich am Empfänger neben dem Monitor auch Maus und Tastatur anzuschließen und mit diesen die Kontrolle über den am Transmitter angeschlossen PC zu übernehmen.

Das neue Lindy "HDMI & KVM over Gigabit Extender und Digital Signage Broadcast System" ist ab sofort über Fachhändler oder unter www.lindy.de/38066 für den Transmitter und www.lindy.de/38067 für den Receiver zu beziehen. Mitgeliefert werden neben dem Gerät Infrarot-Transmitter-Kabel, Handbuch und Multinorm-Netzteil.

Der Endverbraucher-Preis für den Transmitter allein beträgt 199 Euro inkl. MwSt. Der Preis pro Receiver liegt bei 219 Euro inkl. MwSt.

Digital Signage System: Videos von Geräten mit HDMI-Ausgang übers LAN

© LINDY

Auch der Receiver bietet zahlreiche Anschlussmöglichkeiten

Mehr zum Thema

image.jpg
Internet via Steckdose

Netgear stellt auf der IFA in Berlin (in Halle 12, Stand 102) das neue Powerline AV+ 200 Nano Dualport Adapter-Set XAVB2601 vor. Das Besondere: Das…
image.jpg
IFA

Netgear hat auf der IFA in Berlin (Halle 12, Stand 102) den neuen Universal Dualband Wireless Internet Adapter WNCE3001 vorgestellt. Der Universal…
Lovefilm-App bringt Filme auf das iPad
Lovepad

Lovefilm wird mobil! Das Unternehmen erweitert das Streaming-Angebot für seine Kunden auf das iPad und iPad 2 in Deutschland und UK. Die…
Buffalo Technology und Denon bringen Leben ins Heimnetzwerk
Kooperation

Die Kooperation zwischen Denon und Buffalo Technology ermöglicht den Genuß von Musik, Videos und Bildern auch in mehreren Räumen gleichzeitig. All…
Festplatte wird zur Cloud
IFA-Neuheiten 2012

Umfangreiche Medienbibliotheken sicher zu Hause speichern und sie gleichzeitig über die Cloud im Heim und unterwegs nutzen - das soll Toshibas erste…