Windows-kompatible Laufzeitumgebung

Neues Stable-Release Wine 1.4 erschienen

Die neueste Version von Wine 1.4, einer Windows-kompatiblen Laufzeitumgebung, bringt eine neue DIB-Grafik-Engine mit, einen erneuerten Audio-Stack und die Möglichkeit bidirektionalen Text anzuzeigen. Des Weiteren wurde die Unterstützung von vielen neuen Programmen eingeführt - unter anderem Microsoft Office 2010.

Neues Stable-Release Wine 1.4 erschienen

© Wine

Neues Stable-Release Wine 1.4 erschienen

Die Entwickler der Cross-Plattform Open-Source Software Wine (ein rekursives Akronym für "Wine Is Not an Emulator") haben nach 20-monatiger Entwicklung die Verfügbarkeit der neuesten stabilen Version 1.4 angekündigt. Wine ist eine Windows-kompatible Laufzeitumgebung, was bedeutet, dass man Windows-Programme mit Hilfe dieses Software unter Linux, BSD, Mac OS und anderen POSIX-Betriebssystemen verwenden kann. Somit ist es möglich Windows-exklusive Software, wie Microsoft Office oder auch Spiele, unter anderen Betriebssystemen zum laufen zu bringen ohne das Betriebssystem zu emulieren. Wine 1.4 hat 16.000 verschiedene Änderungen, die meisten in der Grafik- und Direct3D-Unterstützung. So gibt es in der neuen Version eine neue Grafik-Engine für das rendern von Device Independent Bitmaps (DIB), welche weniger den X-Server beansprucht und so viel performanter arbeiten kann. Es werden auch mehrere neue Grafikkarten erkannt und mehr Funktionen von DirectX 9 implementiert.Auch im Audio-Bereich hat sich einiges getan: So ist das Audio-Stack komplett neu entwickelt worden und basiert auf das Windows Vista-Model. WinMM und DirectSound sind nun auch implementiert, zusammen mit der neuen MMDevAPI-Bibliothek. Auch die Alsa-, OSS- und CoreAudio-Treiber wurden neu geschrieben und Unterstützung für PulseAudio wurde verbessert. Neu ist auch, dass der System-Tray nun verwendet wird und auch Hinweise anzeigt. Die neueste Version von Wine erhält man hier und alle Änderungen kann man in den Release Note nachlesen.

Mehr zum Thema

IBM überweist eine weitere Milliarde als Investition in Linux.
IBM Investition in Linux

IBM investiert eine weitere Milliarde US-Dollar in das Betriebssystem Linux, um die Innovationen zu fördern.
Bald kommt OS X 10.9 - für Entwickler kommt das Golden Master.
MacBook, Mac Pro, iMac & Co.

Der Release von OS X 10.9 steht bald bevor. Apple hat den Golden Master von OS X Mavericks nun an seine registrierten Entwickler vergeben.
icloud, ios 8, apple
iOS 8 Bug

Ein Fehler in iOS 8 scheint dazu zu führen, dass ohne Zustimmung des Nutzers Dokumente und Dateien aus iCloud Drive gelöscht werden.
Mac OS X El Capitan
Apple

OS X El Capitan, eine neue Version von Apples Betriebssystem für Macs, soll dank verbesserter Grafiktechnologie mehr Leistung bringen.
Apple iTunes
iOS & Mac OS X angreifbar

Apple kündigt an, die Xara-Sicherheitslücken in iOS zu schließen. Mit diesen konnten Cyberkriminelle Daten aus iOS und Mac OS X stehlen.