Rundfunkgebühren

Neuer Rundfunkbeitrag bringt Geld in die Kasse

Gestritten wird nach wie vor, wie gerecht der neue Rundfunkbeitrag ist, den die öffentlich-rechtlichen Sender einholen. Mehr Geld bringt er aber auf jeden Fall.

Rundfunkbeitrag

© Screenshot / www.rundfunkbeitrag.de

Rundfunkbeitrag

Vor allem Unternehmen stehen dem neu konzeptionierten Rundfunkbeitrag kritisch gegenüber, der die alten GEZ-Regelungen seit Anfang dieses Jahres ersetzt. Betriebe argumentieren, es entstünden unverhältnismäßige und unangebrachte Mehrkosten. Prozesse sind daher noch anhängig.

ARD und ZDF zeigen sich dennoch zufrieden. Nach einer vorläufigen Schätzung von ARD, ZDF, Deutschlandradio und der KEF (Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten) werden die Beitragseinnahmen bis Ende 2013 um etwa ein Prozent oder rund 80 Millionen Euro über den Gebühreneinnahmen des Jahres 2012 liegen. Damit endet ein Trend, der seit drei Jahren rückläufige Zahlen aufgezeigt hat. Die öffentlich-rechtlichen Sender werten dies als "Stabilisierung" und Ziel der Reform.

Nach der aktuellen Prognose werden die Erträge aus Privatwohnungen für das Jahr 2013 im Vergleich zum Vorjahr leicht ansteigen. Die Schätzung für den nicht privaten Bereich, also unter anderem für Unternehmen, Kirchen und Kommunen, geht für das Jahr 2013 im Vergleich zum Vorjahr von geringeren Beitragserträgen aus. Da der neue Rundfunkbeitrag erst vor neun Monaten eingeführt wurde und der Umstellungsprozess noch nicht abgeschlossen ist, so betonen ARD und ZDF, enthalte die Prognose noch erhebliche Unsicherheiten.

Praxis: Diese Apps steuern den Fernseher

Mit dem neuen Rundfunkbeitrag hat sich die Finanzierungsgrundlage für ARD, ZDF und Deutschlandradio geändert. Statt einer geräteabhängigen Gebühr gilt nun der Rundfunkbeitrag pro Wohnung sowie pro Betriebsstätte.

Mehr zum Thema

Fernseher mit HbbTV-Support haben eine gravierende Sicherheitslücke.
Red Button Attack

Millionen von Smart-TVs mit HbbTV-Standard weisen eine gravierende Sicherheitslücke auf. Nutzer bekommen von der "Red Button Attack" nicht einmal…
Zattoo
Internet-TV

Pünktlich zur Fußball-WM: Zattoo liefert neue Apps für mobiles Fernsehen. Im Angebot stehen App-Versionen für iOS, Android und Windows Phone.
DVB-T2
HDTV via Antenne

Die ARD will die Umstellung auf DVB-T 2 schneller umsetzen als geplant. Der Fortschritt macht den TV-Empfang per Antenne attraktiver. Hier ein…
image.jpg
Neuer Fernsehstandard DVB-T2

Das Thema DVB-T2 erhält Dynamik. Der Bayerische Rundfunk und das Institut für Rundfunktechnik (IRT) bereiten einen Feldversuch mit der neuen…
Das Fernsehen feiert seinen 80. Geburtstag - die Evolution ist beachtlich.
Jubiläum

Das Fernsehen feiert runden Geburtstag: Seit 80 Jahren gibt es weltweit regelmäßiges TV-Programm. Samsung würdigt die Evolution des Fernsehers.