Menü

Sicherheit Neue Erkennungstechnologien in Dr. Web Scan-Engine

Doctor Web, Hersteller von Antivirus- und Antispam-Lösungen, hat eine neue plattformübergreifende Scan-Engine vorgestellt. Hauptvorteil sei die Beschleunigung der Systemuntersuchung und der intelligentere Einsatz von Rechnerressourcen, so der russische Hersteller. Auch ein verbesserter Schutz vor Bedrohungen durch HTML-, JavaScript- und PDF-Dateien konnte erreicht werden.
Neue Erkennungstechnologien in Dr. Web Scan-Engine © Dr. Web

Die erhöhte Geschwindigkeit der neuen Scan-Engine wurde durch ein neues Virendatenbank-Format und einen verbesserten Scan-Algorithmus erreicht. Benchmarks des Herstellers Doctor Web zeigen nach eigenen Angaben eine vierfache Erhöhung der Scangeschwindigkeit auf aktuellen Desktop-Computern.

Die Leistung der neuen Engine wird durch dynamische Ressourcen-Nutzung erhöht  - je nach aktuell genutzten Programmen bzw. Aufgaben teilt das System der Antivirensoftware Rechenleistung zu. Dies geschieht in Echtzeit, so dass der Systemdurchsatz selbst beim Prüfen großer Datenmengen hoch bleibt. Diese Funktionalität wurde auch für Mehrprozessorsysteme optimiert.

Die heuristische Analyse der Dr.Web Scan-Engine soll Schadcode in HTML- und PDF-Dokumenten, den derzeit häufigsten Quellen von Bedrohungen, noch schneller entdecken. Die Antivirensoftware kann  unsichtbare, eingebettete Frames untersuchen und berücksichtigt JavaScript. Mit dem aktuellen Upgrade liegt die Wahrscheinlichkeit, gut versteckte trojanische Pferde zu entdecken, bei nahezu 100 Prozent, ist sich der Hersteller sicher. Auch DEX-Dateien (Android) scannt diese Technologie.

Das Update ist für Dr.Web Anti-Virus, Dr.Web Security Space, Dr.Web Desktop Security Suite und Dr.Web Server Security Suite Serien 6 und 7 erhältlich. Es wird automatisch heruntergeladen und installiert. Das Update für Dr. Web CureIt! kann von der Doctor Web-Website heruntergeladen werden. Benutzer von Dr. Web CureNet! müssen lediglich das Aktualisierungsmodul starten.

 
x