EU Ökodesign-Richtlinie

Neue Energieeffizienz-Standards ab 1. Juli 2014

Die EU hat eine neue Ökodesign-Richtlinie für Computer und Netzteile beschlossen. Sie ist seit 1. Juli 2014 in Kraft und gilt nur für Neuanschaffungen.

Energie, Strom, Einsparung, Ökologie, shutterstock

© Guido Lohmann

Energie, Strom, Einsparung, Ökologie, shutterstock

Die von der EU beschlossene Ökodesign-Richtlinie Verordnung Nr. 617/2013 tritt ab dem 1. Juli in Kraft. Sie dient der Umsetzung einer umweltgerechte Gestaltung und Verwendung von Computern bzw. Servern. Dies soll durch Richtwerte, wieviel ein Gerät  Strom aufnehmen kann und wie effizient der Strom genutzt wird, gewährleistet werden. Wir stellen Ihnen kurz vor, was die Kernpunkte der neuen Verordnung sind.

Informationspflicht

Für Hersteller und für den Einzelhandel geht dabei zusätzlich eine Ausweitung der Informationspflichten einher. Nun müssen sie auch Angaben über Verbrauchswerte des Computers machen, damit überhaupt eine CE-Kennzeichnung erfolgen kann. Dies soll u. a. über die unbegrenzte und kostenlose Einsicht in das Online-Handbuch des Gerätes erfolgen.

Einteilung der Desktop-Systeme in Klassen

Die Europäische Union teilt Desktop-Systeme in vier Klassen ein, um auf die entsprechenden Anforderungen der Systeme antworten zu können. Die Klassen sind nach Aufnahmekapazitäten definiert.

Ab Januar 2016 werden diese Werte nochmals verschärft und nach unten korrigiert.

Download: Klassen und erlaubter Verbrauch

Weitere Auflagen

Ab Juli dürfen keine Geräte verkauft werden, die nicht über einen Ruhezustand oder über einen ähnlichen Modus verfügen. Dieser darf bei 5 Watt liegen, ausgeschaltet aber die Leistung nicht mehr als 1 Watt betragen.

Netzteile

Netzteile, die in Consumer-PCs verbaut sind, und eine Leistung von 75 Watt übertreffen, müssen entsprechend ihrer Auslastung eine gewisse Effizienz erreichen.

Download: Tabelle

Nutzen

Nach Schätzungen der EU-Kommission werden damit Energieeinsparungen von mindestens 12,5 Terrawattstunden pro Jahr möglich. Zum Vergleich: Dies entspricht in etwa dem Stromverbrauch der Stadt Hamburg.

Lesen Sie mehr zu: Energie

Mehr zum Thema

Dropbox und Micosoft Office
Office-Integration

Dank einer neuen Partnerschaft zwischen Microsoft und Dropbox können Office-Dokumente direkt in Dropbox gespeichert und bearbeitet werden.
facebook
Social Media Sicherheit

Facebook sieht sich einer immer größer werdenden Zahl an Behördenanfragen zu Nutzerdaten gegenüber. Jede Anfrage wird angeblich einzeln geprüft.
Xing-Logo
Rekordumsatz

Xing gibt Zahlen für das dritte Quartal 2014 bekannt. Daraus ergibt sich eine hohe Umsatzsteigerung, auch die Mitgliederzahlen wuchsen.
Apple Store, Palo Alto, Kalifornien
Business-Offensive

Apple will in Zukunft vermehrt Unternehmen ansprechen. Hierfür geht das Unternehmen eine Kooperation mit IBM ein und besetzt sein Vertriebsteam neu.
Samsung hat Gerüchte dementiert, wonach man Blackberry kaufen wolle.
Blackberry-Übernahme

Samsung hat Gerüchte zurückgewiesen, wonach man den Smartphone-Konkurrenten Blackberry kaufen wolle. Auch das kanadische Unternehmen selbst bezog…