CIO Dialog

Networking hinter verschlossenen Türen

Das Interesse an Innovationen ist auch bei CIOs stark ausgeprägt. Um den Dialog mit der innovativen IT-Industrie zu vereinfachen, stimmt das Berliner Elitenetzwerk econique Einzel- und Gruppengespräche zwischen CIOs ab und arrangiert Meetings mit Führungskräften von Anbietern.

Networking hinter verschlossenen Türen

© EDHAR - shutterstock.de

Networking hinter verschlossenen Türen

Alle CIOs sind an Innovationen interessiert, aber das Verhältnis zur innovativen IT-Industrie ist spannungsreich. Kosten- und Vertragsmodelle, Integrationsfragen, Vertriebsmethoden - an Herausforderungen mangelt es nicht. Zur Entspannung trägt das Elitenetzwerk econique bei.

Neben abgestimmten Einzel- und Gruppengesprächen zwischen CIOs arrangieren die Berliner Netzwerker auch Meetings mit Führungskräften von Anbietern - und das nur auf Einladung. "Viele CIOs wollen Networking, aber es muss sinnvoll sein", bringt Geschäftsführer Sven Hardt seine Erfahrungen auf den Punkt:

"Gutes Networking muss auf Basis gematchter Interessen und Kompetenzen optimal vorbereitet sein." Aus diesem Grund erhebt econique Interessen und Kompetenzen aller Teilnehmer. Die Analytiker matchen und dokumentieren die Ergebnisse, auf deren Basis jeder Teilnehmer Gesprächspartner anfragt oder sich anfragen lässt.

Das Ergebnis: echter Dialog unter Kollegen rund um Projekterfahrungen und innovative Lösungen. Best-Practice-Vorträge von Praktikern für Praktiker umrahmen dieses Networking. "Anbietervorträge sind für CIOs langweilig, egal, wie der Referent es anstellt", weiß Hardt. "Im Vortragsprogramm wollen CIOs hören, wie Kollegen in anderen Unternehmen Probleme gelöst haben. Das ist spannend."

Und spannende Fallbeispiele bietet der kommende Dialog: Microsoft-CIO Dorothee Appel zeigt auf, welche Auswirkungen die Verlagerung des Business in die Cloud auf die IT-Strategie des Software-Riesen hat.

Weitere CIO-Sprecher von Organisationen wie DAK , DKV , Alba , Portigon , Schweizerische Post , Netbank oder Spiegel Gruppe referieren zu Themen wie Rollout Management, Demand Management, Wissensmanagement, IT-Strategie, Change Management, BYOD, Sourcing, Cloud Security, Office 365, IT Consumerization und die Digitalisierung von Prozessen.

Mehr zum Thema

So überwachen Sie die Leistung Ihres PCs
Unternehmensführung

Microsoft gibt bekannt, dass Steven Sinofsky - Chef der Windows-Sparte - das Unternehmen verlässt. In die Fußstapfen tritt ab sofort Julie…
Homepage der Konferenz NEXT Berlin 2014
NEXT Berlin 2014

NEXT14: In Berlin trafen sich Unternehmensvertreter mit Politikern und Journalisten zur Konferenz der digitalen Wirtschaft. Was sind die Erkenntnisse?
Blumencron
Internet Governance

NSA contra Sicherheit, wirtschaftliche Interessen versus Netz-Freiheit - zahlreiche Fragen der digitalen Gesellschaft sind offen.
Christian Deilmann
Tado bekommt neue Konkurrenz

Google kauft für 3,2 Milliarden Dollar den Thermostathersteller Nest Labs. Dieser will mit der Finanzstärke des Such-Konzerns globale Märkte…
Oracle-Chef Larry Ellison tritt zurück
Larry Ellison

Oracle-Chef Larry Ellison tritt zurück. Die Aufgaben des exzentrischen Multimilliardärs werden unter seinen Stellvertretern Safra Catz und Mark Hurd…