Netflix, Watchever & Co.

Streaming-Dienste machen Filme und Serien teurer

Streaming-Dienste wie Netflix und Watchever sorgen für höhere Preise bei Film- und Serienrechten. Das klassische Pay-TV muss sich anpassen.

Netflix auf dem TV

© Hersteller

Streaming-Dienste wie Netflix sorgen für höhere Preise bei Filmrechten.

Netflix, Watchever und weitere Streaming-Dienste sind in Deutschland auf dem Vormarsch. Das bekommen nun die Programmanbieter mit höheren Preisen für Film- und Serienrechte zu spüren. Besonders betroffen sind Pay-TV-Sender.

"Der Markteintritt dieser Unternehmen macht sich in den Preisen bemerkbar", wie Hannes Heynelmann, Europa-Manager beim US-Pay-TV-Anbieter Turner Broadcasting auf den Münchner Medientagen erklärte.

Für Pay-TV sei Exklusivität wichtiger denn je geworden, so Heynelmann. Rechte an Filmen und Serien müssen länger gehalten werden und die Herausgabe an das freie Fernsehen oder die DVD-Verwertung erst später erfolgen. Dies gelte auch für zeitversetzte Dienste wie Sky Anytime oder Sky Go.

Auch das Schaffen hauseigener Produktionen sei wichtig. "Wir sind jetzt Co-Produzent an fünf Serien und produzieren jetzt eine eigene", erläuterte Heynelmann. Für Turner Broadcasting geht es vor allem um Kanäle wie TNT Film und TNT Serie, die auf dem Pay-TV-Angebot von Sky zu finden sind.

"Exklusivität muss man sich leisten können und wollen", meinte Susanne Aigner-Drews vom Programmanbieter Discovery Networks, der vor allem Dokumentationen auf Sky anbietet. Ein generelles Problem für die Anbieter seien jedoch nicht nur die steigenden Preise der Filmrechte: Auch die schnelle Organisation und Synchronisation für den deutschen Markt sind ein steigender Kostenfaktor.

Mehr lesen:

Mehr zum Thema

Sky Online
Bundesliga, Champions League & Co.

Sky Online bietet Online-Zugriff auf aktuelle Filme und Serien und wahlweise auch Live-Streams zu Bundesliga, Champions League und Co.
Samsung 4K-TV
PS4 & Xbox One mit HDMI 2.0?

Netflix erwartet für PS4 und Xbox One ein 4K-Upgrade. Das würde eine neue Revision mit unter anderem HDMI 2.0 statt 1.4 für die Next-Gen-Konsolen…
Spotify Logo
Spotify

Universal Music will die Gratisversion des Streaming-Dienstes Spotify erheblich einschränken und die Nutzungszeit begrenzen.
Youtube-Logo
Twitch-Alternative

Die Videoplattform Youtube arbeitet angeblich an einer neuen Livestream-Plattform für Gaming und eSports. Größter Konkurrent bleibt Marktführer…
Screenshot: Youtube
Video in deinem Land nicht verfügbar

Aufgrund von Ländersperren (Geoblocking) lassen sich viele Videos auf Netflix, Youtube und mehr nicht abspielen. Die EU will dem ein Ende setzen.