Eigener Streaming-Dienst geplant

Schock für Netflix: Disney kündigt Lizenz-Deal ab 2019

Disney hat Netflix die exklusiven Streaming-Rechte für Disney-Filme aufgekündigt. Das Filme-Imperium hat andere Zukunftspläne im Online-Streaming.

US-Videothek Netflix nutzen

© Netflix

Die Bibliothek in Netflix wird sich 2019 verkleinern. Disney kündigte den exklusiven Vertrag auf.

Am Dienstag verkündete Disney, dass sie den bisherigen Streaming-Deal mit Netflix kündigen. Dadurch darf Netflix ab 2019 keine Disney-Filme mehr auf seiner Seite anbieten. Diese waren bisher ein Erfolgsfaktor für die Plattform. Disney plant stattdessen, ab 2019 seinen einen eigenen Streaming-Dienst zu betreiben.

Das Online-Magazin Ars Technica berichtet, dass Disney dafür eine Mehrheitsbeteiligung an der Streaming-Firma BAM Tech erwirbt. Wie der kostenpflichtige Streaming-Dienst heißen, oder wie teuer er sein wird, verrät Disney bisher noch nicht. Auf der Plattform werden Filme und Serien von Disney und Pixar laufen. Außerdem sprach Disney von Inhalten der Sender Disney Channel, Disney Junior und Disney XD. Diese Inhalt wirken zumindest auf den ersten Blick so, als wäre dieser Streaming-Dienst vor allem auf Kinder ausgelegt.

Neben seinem neuen Netflix-Konkurrenten will Disney bereits ab 2018 mit ESPN ein Sport-Streaming-Angebot starten. Der Sport-Sender soll Ereignisse aus Ligen wie NHL, MLB und MLS übertragen. Im Quartalsbericht schnitt der Sender ESPN nicht so gut ab, wie gewünscht. Die Erweiterung zum Streaming-Dienst soll den Sender attraktiver machen.

Netflix verliert exklusive Disney-Rechte

Wie wirken sich die Disney-Pläne nun auf Netflix und seine Kunden aus? Laut der offiziellen Mitteilung von Disney wird der Konzern seine Partnerschaft mit Netflix mit dem Filmjahr 2019 auslaufen lassen. Das heißt im Umkehrschluss, dass alle Disney-Filme, die 2017 und 2018 in die Kinos kommen, noch auf Netflix erscheinen werden.

Lesetipp: Netflix: Neue Filme und Serien

Netflix-Abonnenten können Disney-Filme noch ansehen, bis der Vertrag ausläuft. Dann darf Netflix die Inhalte nicht mehr auf seiner Seite zeigen. Ein herber Verlust für den Streaming-Anbieter. Die Börse reagierte entsprechend: Die Netflix-Aktie gab nachbörslich um 5 Prozent nach.

Neu im August 2017 - Vorschau von Netflix

Quelle: Netflix
Die offizielle Netflix-Vorschau auf August 2017 (1:40 min).

Mehr zum Thema

Pirates of the Caribbean Salazar Revenge Fluch der Karibik
Pirates of the Caribbean

Hacker drohen mit einem Vorab-Leak von "Fluch der Karibik 5: Salazars Rache". Weil Disney nicht zahlen will, droht nun ein Wettlauf mit der Zeit.
Netflix Abo-Preise Chrome
Streaming-Abo

Wird Netflix teurer? Für einen Test variiert der Streaming-Anbieter seine Preise. Zukünftige Abonnenten müssen demnach höhere Kosten befürchten.
Game of Thrones S7E01 - Szenenfoto
Streaming-Piraterie

Die Premiere von Game of Thrones Staffel 7 verzeichnete eine hohe Anzahl illegaler Streams. HBO geht jetzt gegen Raubkopierer vor.
What happened to Monday Trailer Netflix Trailer
Video
Im Kino und auf Netflix

Am 12. Oktober startet "What happened to Monday" in Deutschland im Kino. Nun zeigt Netflix einen neuen Trailer zum Sci-Fi-Thriller.
Watch Facebook-TV
Konkurrenz für YouTube, Netflix und Amazon

Mit Facebook Watch baut der Social-Media-Riese sein Video-Angebot aus. Neben Live-Sport sind auch eigene Serienproduktionen geplant.