MWC 2016

AVM stellt neue Fritzbox-Router mit VDSL-Technologie vor

AVM präsentiert auf dem MWC 2016 neue Fritzbox-Router. Diese sollen zum Release für den kommenden Sprung auf VDSL gerüstet sein.

AVM FRITZBox - MWC 2016

© AVM

AVM präsentierte auf der MWC 2016 neue VDSL-Fritzboxen.

Auf dem derzeit stattfindenden Mobile World Congress (MWC) 2016 hat AVM neue Fritzbox-Router vorgestellt, die alle Varianten des Breitbandinternets abdecken. Der Entwicklungsfokus lag vor allem auf VDSL-Kompatibilität.

So soll demnächst der Release der FritzBox 7581 und der Fritzbox 7582 erfolgen. Beide Modelle unterstützen Supervectoring 35b, was eine Bandbreitenerweiterung auf bis zu 35 Megahertz verspricht. Letztgenannter Router kann dank G.fast sogar auf eine Erweiterung von bis zu 212 MHz kommen.

Damit sollen Datenraten von bis zu einem Gigabit pro Sekunde problemlos an die Endgeräte im Heimnetz weitergereicht werden können. Die Bonding-Funktion, die in der Fritzbox 7581 zum Einsatz kommt, verspricht bei bereits vorhandenen Kupferleitungen Datenraten von bis zu 300 Megabit pro Sekunde.

Auch für Glasfaser- und Kabelanschlüsse hat AVM neue Modelle parat: Wer die Fiber-Technologie nutzt, kann mit der FritzBox 5490 das bekannte Tempo von bis zu einem Gigabit pro Sekunde nutzen. Für Kabelanschlüsse gibt es die Fritzbox 6590 Cable, die noch höhere Down- und Upstream-Raten liefern soll und zudem dank acht WLAN-Antennen eine qualitiative drahtlose Verbindung ins Heimnetz bringen will.

Mehr zum Thema

Fritzbox-Apps und -Tools: Wir stellen Programme vor, mit denen Sie Ihren AVM-Router besser machen.