Digitale Fotografie - Test & Praxis

Multiblitz Profilux Plus - Blitzlicht mit Netz- und Akkubetrieb

Blitzlichtspezialist Multiblitz stellt das neue Profilux Plus Kompaktblitzsystem nebst dazu passenden Propac Akkus vor. Die kompakten Leuchten kommen mit 200,

image.jpg

© Archiv

Blitzlichtspezialist Multiblitz stellt das neue Profilux Plus Kompaktblitzsystem nebst dazu passenden Propac Akkus vor. Die kompakten Leuchten kommen mit 200, 400 oder 600 Ws Leistung und lassen sich mit den Propac Akkus auch netzunabhängig betreiben. Die Profilux Plus-Leuchten akzeptieren Spannungen von 100 bis 260 V. Die 600 Ws-Version soll im Akku-Betrieb mit einem Propac 1 bis zu 350 Blitze abfeuern.

Die Blitzen selbst bieten eine stufenlose Leistungsregelung über sechs (200 und 400 Ws) respektive sieben Blenden (600 Ws). Zudem sollen die Profilux Plus-Leuchten mit kurzen Abbrennzeiten von 1/3000 s sowie Aufladezyklen von nur 0,2 s punkten. Zur drahtlosen Steuerung sind die Leuchten mit Infrarot-Zellen und einem 16-Kanal-Funkempfänger ausgestattet.Dank P-Bajonett sind die Geräte zudem kompatibel zu Multiblitz-Zubehör.

Sowohl die Kompaktblitzgeräte als auch die Akkus sollen ab Ende August zur Verfügung stehen. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt beim Profilux Plus 200 554 Euro, beim Profilux 400 770 Euro und beim Profilux 600 911 Euro. Die Akkus kosten in der Propac 1-Ausführung 536 Euro und in der Propac 2-Ausführung 634 Euro.www.bogenimaging.de

Mehr zum Thema

Geheimsache NTFS
NTFS-Treiber

Webseiten können Rechner mit Windows Vista, 7 und 8 zum Absturz bringen. Schuld ist ein Bug, den ein russisches Sicherheitsunternehmen entdeckt hat.
Asus ZenBook Flip S
Computex

Auf der Computex hat Asus sein neues Convertible ZenBook Flip S vorgestellt. Es besticht durch ein besonders schlankes Design und Auflösungen bis zu…
Asus Blue Cave
Computex 2017

Asus hat auf der Computex 2017 mit dem Blue Cave einen echten Hingucker vorgestellt. Der Router soll nicht nur mit ausgefallenem Design punkten.