Betriebssysteme

Mozilla plant offenes Betriebssystem fürs Netz

Mozilla-Entwickler planen ein offenens Betriebssystem, das plattformübergreifend auf möglichst vielen mobilen Geräten funktionieren soll. In der derzeit frühen Phase sind noch nicht viele Konturen erkennbar, außer dass man auf die Gecko-Engine und grundlegende Teile von Android aufbauen will.

Mozilla Foundation

© mozilla

Mozilla Foundation

Das geplante Betriebssystem mit dem Arbeitstitel "Boot to Gecko", oder kurz "B2G", wird auf der auch für den Browser Firefox verwendeten Gecko-Engine aufbauen. B2G soll die Lücke füllen, die Web-Entwickler bisher davon abhält, native plattformunabhängige Anwendungen für mobile Plattformen zu schreiben, die denen für iPhone, Android und Windows Phone 7 entsprechen.

Die Entwickler sehen die Hauptarbeit für ihr Vorhaben besonders in den Bereichen von neu zu schreibenden Web-APIs, dem Bootprozess, einem für das Netz tauglichen Berechtigungssystem und zum System passende, plattformunabhängige Applikationen.

Von Android will man den Kernel und das Treibermodell ausleihen, um nicht das Rad neu erfinden zu müssen. Somit hat man bereits einen bootenden Unterbau. Im Gegensatz zu Google bei Android, das zwar generell freie Software ist, aber zeitlich oft erst um Monate verzögert im Code erhältlich ist, will Mozilla den Code für B2G jeweils bereits während der Entwicklung freigeben, wie Andreas Gal, einer der Entwickler auf der Entwicklerplattform mozilla.dev berichtet. In einer Mail auf dieser Plattform definiert Gal das übergreifende Ziel von "Boot to Gecko" als "...die Dominanz der proprietären Technologien bei mobilen Geräten zu durchbrechen."

Mehr zum Thema

Was bringt der neue Internet Explorer 11 aus der Windows 8.1-Preview?
Internet Explorer 11

Mit der Windows 8.1 Preview hat Microsoft den Internet Explorer 11 veröffentlicht. Hier gibt es Infos zu den Features und den Neuerungen des…
Microsoft kündigt die Security Bulletins für den Patch Day Oktober an.
Patch Day voraus

Microsoft hat für den Patch Day am 8. Oktober acht Security Bulletins angekündigt. Vier sind als kritisch eingestuft, vier tragen die…
Microsoft zahlt Prämien für Bug-Funde in Windows 8.1 und IE11.
Windows 8.1 & Internet Explorer 11

Microsoft gibt die Prämien-Empfänger bekannt, die das Unternehmen auf Sicherheitslücken im Internet Explorer 11 sowie in Windows 8.1 aufmerksam…
Windows 8: Aus für Firefox-App.
Kachel-Browser

Mozilla gibt die Einstellung der Firefox App für Windows 8 bekannt. Eine zu geringe Nutzeranzahl und mäßiges Interesse seien einige der Gründe.
Symbolbild: Sicherheit
Kryptik-PFA-Trojaner

Avast Antivirus hat ein Signatur-Update erhalten, nach dem viele Windows-DLL-Dateien als "Kryptik-PFA"-Trojaner erkannt und geblockt wurden.