Browsermarkt

Mozilla Firefox Roadmap für 2012

Asa Dotzler, Mozillas Product Director für Firefox, hat die Roadmap für 2012 vorgestellt. Nach diesen Plänen soll Firefox benutzerfreundlicher werden und gleichzeitig neue Technologien implementieren.

image.jpg

© Internet Magazin

Der Browser hat sich in den letzten jahren zu unserer wichtigsten und wohl auch meistbenutzten Software entwickelt. Diese Entwicklung wurde durch den regen Zulauf zu sozialen Netzwerken, in denen Nutzer statistisch gesehen bereits rund 25 Prozent ihrer Zeit am Computer verbringen,  noch befördert.4-Punkte PlanAsa Dotzler stellte in der Roadmap ein 4-Punkte Programm für den Desktop vor. Der erste Punkt erwächst aus der Verpflichtung Mozillas als Stiftung das Internet und seine Benutzung offen zu halten. Hier sollen neue Technologien helfen, dass Nutzer selbst bestimmen, wo ihre Aktionen getracked werden und wo nicht. Ein weiterer wichtiger Punkt ist hier BrowserID, wo es nicht nur um das sichere und bequeme Einloggen geht, sondern auch um multiple Anmeldungen, Masterpasswort und mehr. Hier soll ein sicheres Framework alle Belange des SignIn zusammenfassen. Zu Punkt 1 zählt außerdem Firefox Share, wo es um den Austausch von Inhalten und Links zwischen verschiedenen sozialen Netzwerken geht.Die Eckpunkte von Punkt 2 sind mehr Leistung, geringerer Speicherbedarf und mehr Stabilität.  Es geht laut Dotzler darum, trotzt wachsender Anforderungen und neuer Inhaltsformen den Browser nicht zu überfrachten und somit sowohl auszubremsen als auch die Benutzerfreundlichkeit zu verschlechtern. Wörtlich heisst es dort: "In 2012 strengthened and dedicated teams will wipe out any and all Firefox responsiveness issues users face and guarantee the rock solid stability at low memory costs that developers demand for their apps."Punkt 3 soll das Produkt-Portfolio erweitern: ein neues benutzerzentrisches Identitätssystem, ein komplettes Ökosystem für Webanwendungen und ein Browser für mobile Plattformen ohne Kompromisse sollen erscheinen und, in Firefox integriert, die Anwendungsqualität verbessern.Bei Punkt 4 geht es um innere Werte. Fortschritte in HTML, CSS und JavaScript sollen mit leistungsfähigen Entwicklungswerkzeugen komplettiert werden.Was ist bereits umgesetzt?Für das 1. Quartal 2012 stehen Verbesserungen bei der Kompatibilität von Add-ons an, die teilweise mit Firefox 10 bereits verwirklicht sind. So werden Add-ons in Version 10 erstmals generell als kompatibel angesehen, da ihnen oft nur ein Flag für die neue Browser-Version fehlt.Die Migration von anderen Browsern hin zu Firefox soll auch für Chrome realisiert werden. Von Internet Explorer, Safari, und Opera kann man bereits Daten und Einstellungen mitnehmen. Ein weiteres interessantes Feature in Planung ist, neben der Synchronisation von Passwörtern, Lesezeichen und Verlauf, Firefox-Sync auch auf Add-ons zu erweitern. Kleine Updates, die ab und an nach einem Release nötig werden, sind bereits als Firefox-Hotfix realisiert, wie die Praxis mit Firefox 10.0.1 zeigt.Später im JahrIm 2. Quartal steht als erstes die Integration von Firefox in Windows 8 und dessen Metro-Oberfläche an. Danach geht es an die schon länger geplanten Features Home-Tab und die neue Tab-Seite mit Awesomebar. Die derzeit noch leere Seite beim Öffnen eines neue Tabs soll, ähnlich wie bei Chrome, den User bei seinen nächsten Schritten zu seinem Ziel unterstützen. Weitere Punkte sind hier Silent Update und Restore Firefox , was bei einem kaputten Profil den Browser wieder benutzbar macht ohne Verlust von Passwörtern, Lesezeichen oder des Verlaufs.Vieles weitere steht auf der Liste für die Verbesserungen im Desktop-Bereich. Für Web-Plattform und Entwicklerwerkzeuge gibt es separate Roadmaps. Asa Dotzler glaubt, mit der Umsetzung der Roadmap am Ende des Jahres mit Firefox besser dazustehen als jemals zuvor. Sollte das gelingen, könnte die seit rund 18 Monaten stagnierende bis leicht abfallende Verlaufskurve in Statistiken wieder nach oben zeigen.

Mehr zum Thema

Firefox
Suggested Tiles

Mozilla stellt das neue Werbe-Feature Suggested Tiles für Firefox vor. Der Browser wird künftig Anzeigen auf Basis der Browser-Historie anzeigen.
Skype
Schwerer Bug

Nutzer von Skype auf Windows, Android und iOS sollten sich vor einem schweren Bug in Acht nehmen. Eine Nachricht mit einer bestimmten Zeichenkette…
Threema Logo
Sichere Whatsapp-Alternative

Die sichere Whatsapp-Alternative Threema ist für kurze Zeit auf 99 Cent reduziert. Den Download gibt es für iOS, Android und Windows Phone.
Neue Snowden-Enthüllungen offenbaren eine deutsche Beteiligung.
Nutzerdaten in Gefahr

VPN-Tools haben Sicherheitslücken. Nutzerdaten können offengelegt werden. Schuld sind neben den Entwicklern die Provider und…
Firefox
Notfall-Patch jetzt installieren

Installieren Sie jetzt das Firefox-Update 39.0.3! Cyberkriminelle nutzen eine Sicherheitslücke aktiv aus, um gespeicherte Daten zu stehlen.