Apollo 11

45 Jahre Mondlandung - Videos, Apps und mehr zum Jahrestag

1969 betrat Neil Amstrong als erster Mensch den Mond. Zur Ehrung dieses historischen Datums haben wir Videos, Apps und mehr gesammelt.

Die wichtigste Mission der Apollo 11 startete vor 45 Jahren.

© NASA / USGS / LPI / ASU; 2014 Google

Die wichtigste Mission der Apollo 11 startete vor 45 Jahren.

45 Jahre Mondlandung: Als erste Menschen überhaupt reisten Armstrong, Collins und Aldrian zum Mond und nahmen die sowohl strapaziöse als auch todesmutige Fahrt auf sich. Das Schwierigste am Manövrieren der Apollo 11 war auch nicht der Start, obwohl die 2940 Tonnen der Saturn V - lediglich deren Spitze war die Apollo 11 - auch erst einmal gehievt werden musste.

Das eigentlich Unberechenbare war dagegen die Landung: Die Apollo 11 hatte nur eine 50-Prozent-Chance, heil auf der Mondoberfläche anzukommen. Heute, 45 Jahre nach der Mondlandung, schauen wir auf die Mondlandung zurück und zollen ihr Tribut - mit vielen Spielen, informativen Apps, Videos und mehr zum Thema.

Apps

Die App "Mondphasen" von Universe Today zeigt uns die laufende Mondphase mit vielen Details und Informationen. Die Mondoberfläche wird mit einer von der NASA Lunar Reconnaissance Mission erstellten Simulation dargestellt.

Diese App hat den Überblick über das Sonnensystem: "Sonne, Mond, Planeten" von Harnisch Ges.m.b.H. bietet an, die Umlaufbahnen von Sonne, Monden und den Planeten des Sonnensystems zu berechnen. Dazu gehören auch Entfernungen, Positionen, Mondphasen, Tageslängen, etc.

Dann gibt es noch ein Schmankerl für Sonnenanbeter und Fotografen: Wann steht die Sonne hoch, wann niedrig, wann erscheint sie auf dem Balkon? Mit welchem Lichteinfall kann ich wann rechnen? Diese Fragen beantwortet das App von Bernhard Koenig "Sun & Moon".

Last but not least: Prämiert und ausgesprochen gutaussehend könnte man schon sagen: DAS ist die "App of the universe". Für 2,99 Dollar bzw. 2,29 Euro erhält man die "Deluxe Moon HD - Moon Phases Calender" von Sergey Vdovenko und kann in der gut konzipierten und ansprechenden Minianwendung versinken.

Google Earth und Google Moon

Mit Google Earth kann man auch Google Moon betrachten. Mit Bildmaterial von unter anderem der NASA kann man mitverfolgen, wann und welche Raumfahrt vor allem wohin ging. Von der Apollo 11 bis 17 sind alle Missionen verzeichnet - natürlich ausschließlich der Apollo 13, die aufgrund einer Tankexplosion abgebrochen werden musste.

Aber das ist nicht genug, denn mit einem Game und einem Emulator wird Google Moon zum Spielfeld. Das Game "Apollo 11 Moon Lander" von PlanetInAction.com lässt uns schmecken, wie es sein könnte - zumindest virtuell - wenn man selbst die Handsteuerung der Mondlandefähre "Eagle" übernehmen könnte. Ein Video zeigt uns schon mal, wie es geht:

Der Apollo-11-Emulator als Gratis-Download entführt sie noch ein Stück weiter und gibt Ihnen sogar das Apollo-Original der Steuer-Konsole auf den Bildschirm. Mit dem "VirtualAGC Simulation Manager" kann man sich ein authentisches Bild der ersten Mondlandung machen.

Videos

Google Moon stellt sich vor - und natürlich nicht mit irgendjemandem, sondern mit Harrison (Jack) Schmitt, einem Astronauten der Apollo 17. Eindrucks- und stimmungsvoll erzählt der Amerikaner von seiner Reise zum Mond. Es folgt eine Einführung in Google Earth und wie man die Mondexkursion Schmitts auf Google Moon nacherleben kann.

Endlich! Es muss noch einmal der unvergessliche Moment der ersten Mondlandung zurückgeholt werden. Die von der BBC geführte unentgeltliche Bildarchivseite British Pathe hat natürlich Original-Footage zur Mondlandung. Sehen Sie hier:

Apollo 11 Moon Lander Game

Quelle: gearthblog
1:09 min

Apollo Guidance Computer emulation

Quelle: Dean Koska
0:31 min

Moon in Google Earth

Quelle: Google
2:52 min

Man On The Moon (1969)

Quelle: British Pathé
6:29 min

Mehr zum Thema

Google kauft Songza
Intelligentes Musik-Streaming

Google hat den Musikstreamer Songza übernommen. Der intelligente Streaming-Dienst spielt Lieder anhand der Stimmung und Aktivität der Nutzer.
Baidu will Google nacheifern, aber nicht imitieren.
Google-Alternative in China

Baidu will Google nacheifern, aber nicht imitieren. Geplant ist ein autonomes Steuersystem zur Unterstützung des Fahrers.
Jetzt mit Mond und Mars: Eine Entdeckungsreise über Google Maps lohnt sich.
Mars & Mond in 3D

Google hat den Mond und den Mars für seinen Kartendienst Google Maps in 3D freigeschaltet. Eine Entdeckungsreise in den Weltraum lohnt sich.
Google Play Music verschenkt Songs
Gratis-MP3s

Derzeit gibt es Gratis-Songs bei Google Play Music als Download. Mit dabei sind Interpreten wie Daft Punk, die Fantastischen Vier, Shakira und…
Erde
350 Euro im Jahr geschenkt

Google Earth Pro ab sofort als Gratis-Download: Google verschenkt die bislang 400 US-Dollar im Jahr teuren Lizenz-Keys nach einer Registrierung.