Markt

Mitsubishi beendet Beamer-Produktion

Die Entscheidung fiel recht überraschend: Mitsubishi hat in Japan bekannt gegeben, die Produktion von Beamern und TV-Geräten ab sofort aufzugeben.

Beamer, mitsubishi, 300dpi, hc9000, 45angle

© Mitsubishi

Beamer, mitsubishi, 300dpi, hc9000, 45angle

Zunächst verschwand Mitsubishi von der IFA, nun auch aus den Regalen. In Europa glänzte der Japaner bislang mit Heimkino- und Business-Beamern für Preis-Leistungs-bewusste Käufer. In den USA standen auch großformatige Laser- und herkömmliche Rückprojektionsfernseher im Angebot. Damit ist nun Schluss: Die Margen wurden offensichtlich so gering, dass Mitsubishi nun seinen langjährigen Geschäftsbereich aufgibt.

Vom Deutschland-Vertrieb waren bislang keine genaueren Hintergründe zur Entscheidung zu erfahren. Klar ist allerdings, dass es den Profi-Bereich Visual Solutions mit LED-Bildwänden und Video-Cubes weiterhin geben wird. Der Deutschland-Vertrieb schließt dennoch die Tore - das Management erfolgt von den Niederlanden aus.

Mehr zum Thema

image.jpg
Testbericht

Der Mitsubishi HC7800 sorgt für echtes Heimkino-Feeling, allerdings mit einem Wehrmutstropfen. Mehr dazu im Test.
Der H 9501 BD von Acer
Heimkino

Der H 9501 BD vereint Full HD, 3D, Lens Shift und Zwischenbildberechnung in seinem Gehäuse. Damit gehört er in puncto Ausstattung eindeutig zur…
Benq Kurzdistanzbeamer
IFA-Vorschau

Laut Benq ist es der erste seiner Art weltweit: Der W 1080 ST lässt sich als Kurzdistanz-Beamer mit Full-HD-Auflösung dicht vor der Leinwand…
DLA-X900R Produktbild
DLA-X 900 R, DLA-X 700 R & DLA-X 500 R

JVC bringt drei neue Heimkino-Beamer ab 5.000 Euro auf den Markt, die UHD-Bilder direkt entgegennehmen und im Riesenformat darstellen. Bei der…
Acer-Beamer H 5380 B
Multimedia

Wer nicht hochwertiges Heimkino avisiert, sondern eher den multimedialen Einsatz, kommt mit dem Beamer H 5380 BD von Acer günstig weg - und hat dabei…