Browser Plug-in

Mit Evernote Clearly ungestört online lesen

Im Internet gibt es viel interessante Dinge zu lesen, aber auch Ablenkungen zu Hauf. Das Programm Evernote Clearly blendet ablenkende Seiten-Elemente aus und hilft so dabei, sich aufs Wesentliche zu konzentrieren.

Mit Evernote Clearly ungestört online lesen

© Evernote

Mit Evernote Clearly ungestört online lesen

Die Versuchung ist sehr groß, beim Lesen eines Artikels oder Blog-Eintrages "mal eben kurz" diesen oder jenen Link anzuklicken - und schon ist man meilenweit vom eigentlichen Thema entfernt. Clearly blendet mit nur einem Klick sämtliche ablenkenden Elemente in Blogs und Artikeln aus und verschafft dem Nutzer so Ruhe beim Lesen.

Wird das Tool durch den Klick aktiviert, zeigt es eine neue Ansicht der Seite - ohne Navigationselemente, Werbeanzeigen oder Links zu anderen Inhalten. Nach der Lektüre klickt der Nutzer einfach auf den "Zurück"-Pfeil. Clearly wird deaktiviert und der Nutzer kann wie üblich weitersurfen.

Praktisch: Wird Clearly beim Lesen eines Artikels mit mehreren Seiten gestartet, wird der Beitrag automatisch in einer Seite zusammengefasst. So muss nicht jede Seite per Klick aufgerufen werden.

Da nur die wenigsten Zeit haben, jeden Artikel sofort zu lesen, wurde direkt in Clearly ein Web Clipper integriert. Mit einem Klick auf das Evernote-Symbol im Randbereich wird die Seite im Evernote-Konto gespeichert. Um den Überblick über die Clearly-Ausschnitte zu behalten, lassen sich sogar Schlagworte erstellen. Mit der automatischen Schlagwortfunktion lassen sich Leselisten in Evernote anlegen, die von jedem Rechner, Handy oder Tablet-Computer aus aufgerufen werden können. Voraussetzung dafür ist ebenfalls ein Evernote-Konto . Wer nicht unbedingt einen Dritten informieren möchte, welche Internet-Seiten er gerade liest, legt traditionelle Bookmarks auf interessante Seiten und nutzt nur Clearly.

Clearly gibt es bislang nur für Chrome, weitere Browser sollen folgen. Das Tool ist im Chrome-Store erhältlich.

Mehr zum Thema

Abb. einer Schriftrolle mit hebräischen Zeichen
Digitale Bibliotheken

Was bislang nur selten in Museen zu besichtigen war, steht jetzt allen Internet-Nutzern zur Verfügung: Die Schriftrollen von Qumran sind etwa 2000…
Mozilla Firefox Logo
Internet-Browser

Die Mozilla Foundation und Google haben eine neue Vereinbarung getroffen. Dadurch sicherten sich die Entwickler von Firefox weitere drei Jahre…
Firefox und Google

Google und Mozilla haben vor kurzem den Vertrag verlängert, wonach Google dafür bezahlt, bei Firefox als Standardsuchmaschine eingestellt zu sein.…
Selbstauskunft leicht gemacht
Datenschutz

Eine Vielzahl von Stellen sammeln Daten über die Bürger, allen voran die Schufa, aber auch Adresshändler, Vermietervereine und viele andere mehr.…
image.jpg
Mobile World Congress

Die Mozilla Stiftung will auf dem Mobile World Congress eine Web-Apps-Plattform eröffnen. Mit ihr können Entwickler Apps erschaffen, die ein Nutzer…