Neuerungen

Windows 10: Insider-Build 14986 bringt Updates für Cortana, Defender und mehr

Microsoft veröffentlicht für Insider das Windows-10-Build 14986. Neben einem Update für den Defender überrascht das Unternehmen mit einem Feature für Cortana.

Windows 10 Einstellungen

© Screenshot WEKA / PC Magazin

Statt den Neustart gänzlich zu deaktivieren können Sie ihn auf den am wenigsten störenden Zeitraum verlegen, zum Beispiel in die Mittagspause oder nach Büroschluss. Öffnen Sie dazu das Startmenü und dann - mit einem Klick auf das Zahnradsymbol - die Einstellungen.

Die Windows Insider erhalten die aktuelle Windows-10-Version Build 14986 und können sich mit unterschiedlichen Neuerungen und Verbesserungen unter anderem für Cortana, Windows Defender und die Windows-Game-Bar vertraut machen. 

Eine hervorstechende Änderung betrifft den persönlichen Sprachassistenten Cortana. Build 14986 ermöglicht das Herunterfahren, Sperren oder das Einsetzen des Ruhemodus per Sprachsteuerung. An erster Stelle dominiert der Gedanke, damit Opfer eines Bürostreichs zu werden, bei dem ein  Kollege den Befehl „Herunterfahren“ rufen könnte. Aber daran hat Microsoft gedacht und versichert, dass diese Funktion ausschließlich auf die Stimme des Nutzers reagiere. Zudem kann die Lautstärke per Spracheingabe geregelt werden. 

Auffallend ist ein neues Design-Feature von Cortana. Ist der Rechner aktuell nicht in Benutzung und man erteilt mit „Hey Cortana“ einen Befehl, öffnet sich Cortana nach einer kurzen Wartezeit von zehn Sekunden im Full-Screen-Modus.

Auf eine zusätzliche Cortana-Funktion können sich derzeit Nutzer in den USA freuen. Diese spielt per Sprachbefehl den Lieblingssong oder -radiosender ab. 

Windows Defender

Auch das Sicherheits-Tool Windows Defender bekommt ein neues Design, welches die Nutzung der Sicherheitsfunktionen veranschaulichen soll. Das neue Tool ist für Nutzer der neuen Build über das Startmenü unter „Windows Defender“ auffindbar. 

Windows Game Bar

Das Aufzeichnen von Spielen mit der Game Bar war bisher nur bei einer geringen Anzahl von Spielen möglich. Mit Build 14986 erweitert Windows 10 die Auswahl auf 19 weitere Games. ​

Windows schneller machen

Quelle: PC Magazin
Windows-Einstellungen: Wenn das System zu langsam ist, helfen meist schon einfache Tipps.

Windows 10: Die besten Features

Quelle: Microsoft
Welche Features bringt Windows 10 mit? Microsoft verrät es Ihnen!

Mehr zum Thema

Windows 10 S
Betriebssystem

Der Zwangsdownload für Windows 10 handelte Microsoft 2015 eine Unterlassungsklage des Verbraucherschutzes ein. Erst jetzt reagiert Microsoft.
Windows 10 Creators Update
Patch Day

Im typischen Patch-Day Zyklus kommen nun wieder kumulative Updates für Windows 10, die für mehr Sicherheit im System sorgen. Hier die Details.
Windows 10 Creators Update
Entwicklung seit Release

Microsoft verrät Zahlen, wonach das Creators Update Windows 10 stabiler mache, für mehr Akkulaufzeit sorge, das System schneller Booten lasse und…
Netflix Menü
Voller HDMI-2.0-Support

Ab dem Windows 10 Fall Creators Update funktioniert Netflix und Youtube in 4K mit HDR auch mit Nvidia-Grafikkarten der Geforce-1000-Generation…
Windows 10 Creators Update
Kumulative Updates verursachen BSOD

Das Windows 10 Update von Oktober kann einen Blue Screen verursachen. Immerhin: Microsoft bringt drei Tage später einen Bugfix für betroffene…