Update-Dienstag

Microsoft will 25 Sicherheitslücken stopfen

Am kommenden Dienstag ist wieder Microsoft Patch Day. Microsoft will am 12. Juni sieben Security Bulletins nebst Updates veröffentlichen. Unter den 25 zu schließenden Sicherheitslücken sind mehrere, die der Hersteller als kritisch einstuft. Neben Windows, Office und Internet Explorer ist auch Microsofts ERP-Software Dynamics AX betroffen.

Microsoft will 25 Sicherheitslücken stopfen

© WEKA Media Publishing GmbH

Microsoft will 25 Sicherheitslücken stopfen

Für seinen monatlichen Update-Dienstag am 12. Juni hat Microsoft sieben Security Bulletins angekündigt. Die zugehörigen Sicherheits-Updates sollen insgesamt 25 Schwachstellen beseitigen. Diese betreffen alle noch unterstützten Windows-Versionen von XP bis Windows 7, einschließlich der Server-Ausgaben.Drei der sieben Security Bulletins stuft Microsoft als kritisch ein. Eines davon betrifft alle Versionen (6 bis 9) des Internet Explorer, für den ein neues kumulatives Sicherheits-Update zu erwarten ist. Die beiden anderen Bulletins sollen Lücken in Windows behandeln, einmal mehr ist auch das .NET Framework mit im Spiel.Das vorab als "Bulletin 4" bezeichnete Office-Bulletin betrifft vor allem die Office-Versionen 2003 sowie 2007 und ist als hohes Risiko ausgewiesen. Wie bei Microsoft üblich, werden Office-Lücken, die es ermöglichen eingeschleusten Code auszuführen, nicht als kritisch eingestuft. Microsoft rechtfertigt dies damit, dass Anwender zunächst dazu gebracht werden müssten ein präpariertes Dokument zu öffnen.Ein weiteres Bulletin ist nur für Unternehmen interessant, die Microsofts ERP-Lösung Dynamics AX (Enterprise Resource Planning) einsetzen. Darin steckt mindestens eine Schwachstelle, die eine Ausweitung der Zugriffsrechte ermöglichen kann.Die Security Bulletins werden am 12. Juni gegen 19 Uhr veröffentlicht, dann stehen die Updates im Microsoft Download-Center bereit. Die Verteilung über das automatische Windows Update erfolgt sukzessive in den folgenden Tagen. Im Zuge dessen wird auch das "Tool zum Entfernen bösartiger Software" in einer neuen Fassung verteilt.

Mehr zum Thema

Windows Update: Screenshot
Windows Update jetzt ausführen

Windows Update: Microsoft schließt mit Patch KB3079904 eine kritische Sicherheitslücke, mit der Angreifer ein System komplett übernehmen können.…
Whatsapp-Logo
Abofallen und Gewinnspiele

Erhalten Sie per Whatsapp Werbe-Nachrichten zu Whatsapp Gold, klicken Sie getrost auf Löschen. Dahinter verbergen sich Abofallen und dubiose…
Symbolbild: Sicherheit
Kundenpasswörter im Klartext

Bitdefender-Hack: Der Hacker fordert 15.000 US-Dollar, ansonsten würden Nutzerdaten veröffentlicht. Diese speicherte Bitdefender übrigens im…
Flash-Lücke entdeckt
Schädlinge über Flash-Werbung

Yahoo-Webseiten lieferten vom 28. Juli bis 3. August Malware über Flash-Werbung aus. Das entdeckte das Sicherheitsunternehmen Malwarebytes.
Symbolbild für Internet-Sicherheit und Spionage
Teslacrypt

Die Ransomware "TeslaCrypt" ist ein Trojaner, der vor allem Zockern zu schaffen macht. Savegames werden verschlüsselt, die angeblich erst gegen…