Namensrechte

Microsoft streicht die Bezeichnung "Metro"

Microsoft hat seine Entwickler darüber informiert, dass der Begriff "Metro" für Windows 8 ein Codename während der Entwicklung gewesen ist und ab sofort nicht mehr benutzt werden soll.

Microsoft streicht die Bezeichnung

© Hersteller / Archiv

Microsoft streicht die Bezeichnung "Metro"

Auf Nachfrage von Journalisten nach einem neuen Namen hiess es, man suche noch nach einer neuen Bezeichnung. Bis dahin sei der Begriff "New User Interface" eine Alternative.Die Internet-Plattform The Verge, die als erstes über die Namenänderung berichtete, will Kenntnis von einem internen Memo haben, dass die Namensänderung in Beziehung zu "Diskussionen mit einem wichtigen europäischen Partner" setzt. Weiter heisst es dort angeblich, die Bezeichnung "Metro" sei "ab sofort keinesfalls mehr zu verwenden." Der Begriff "Metro" kennzeichnete das neue Design von UI-Elementen in Windows 8, Windows Phone, X-Box und Office 2013. Eine neue Bezeichnung soll bis zum Wochenbeginn verkündet werden.

Mehr zum Thema

Windows 10
Nach Windows 10 Update

KB3086786: Dateien von Word, Excel und Powerpoint, die unter Windows 7 erstellt wurden, können nach dem Update auf Windows 10 Probleme machen.
Microsoft hat eine neue Windows-10-Preview als ISO-Download veröffentlicht.
Keine Treiber

Ältere Rechner können beim Update auf Windows 10 ohne Grafiktreiber dastehen. Nvidia, AMD und Intel stellen den Support für unterschiedliche…
Windows 10 auf USB-Stick
Kopierschutz, Größe, Fotos & Co.

Schon bald wird Microsoft Windows 10 USB Sticks in den Handel bringen. Mittlerweile gibt es konkrete Infos zu den Datenträgern und Fotos.
Windows 10
"Private Abhöranlage"

"Private Abhöranlage": Die Datenschutzbestimmungen von Windows 10 rufen Verbraucherschützer auf den Plan. Doch ganz hilflos ist der Anwender nicht.
Windows 10 auf vielen Geräten
KB3081424 installiert nicht

Das kumulative Windows 10 Update KB3081424 installiert sich nicht und zwingt Nutzer zu Reboot-Schleifen. Update: Bugfix mit KB3081436.