Panne beim Update-Server

Microsoft liefert Skype ungefragt aus

Eine Panne bei den Update-Servern von Microsoft hat viele Kunden ungefragt mit der Internet-Telefonie Skype "beglückt".

Microsoft liefert Skype ungefragt aus

© Skype

Microsoft liefert Skype ungefragt aus

Wenn Sie sich wundern, dass Sie plötzlich Skype auf Ihrem Rechner haben - es könnte an den Windows Server Update Services (WSUS) von Microsoft liegen. Diese haben ein Skype-"Update" auch an Windows-Rechner ausgeliefert, auf denen Skype vorher nicht installiert war. Das Update verhielt sich dann wie eine Neu-Installation.

Mit finanziellen Folgen müssen die betroffenen Windows-User nicht rechnen, der Skype-Client ist kostenlos, die Nutzung des Internet-Telefondienstes zu weiten Teilen ebenfalls. Aber die Software für Internet-Telefonie war immer wieder wegen Sicherheitslücken in den Schlagzeilen.

Der Fehler soll mittlererweile gefunden und das ungewollte Update gestoppt sein .

Mehr zum Thema

Windows 10
Nach Windows 10 Update

KB3086786: Dateien von Word, Excel und Powerpoint, die unter Windows 7 erstellt wurden, können nach dem Update auf Windows 10 Probleme machen.
Microsoft hat eine neue Windows-10-Preview als ISO-Download veröffentlicht.
Keine Treiber

Ältere Rechner können beim Update auf Windows 10 ohne Grafiktreiber dastehen. Nvidia, AMD und Intel stellen den Support für unterschiedliche…
Windows 10 auf USB-Stick
Kopierschutz, Größe, Fotos & Co.

Schon bald wird Microsoft Windows 10 USB Sticks in den Handel bringen. Mittlerweile gibt es konkrete Infos zu den Datenträgern und Fotos.
Windows 10
"Private Abhöranlage"

"Private Abhöranlage": Die Datenschutzbestimmungen von Windows 10 rufen Verbraucherschützer auf den Plan. Doch ganz hilflos ist der Anwender nicht.
Windows 10 auf vielen Geräten
KB3081424 installiert nicht

Das kumulative Windows 10 Update KB3081424 installiert sich nicht und zwingt Nutzer zu Reboot-Schleifen. Update: Bugfix mit KB3081436.