Build 2014

Microsoft stellt Azure Active Directory Premium vor

Microsoft gab auf der Build 2014 zahlreiche Neuerungen im Cloudsystem Azure bekannt. Win weiteres Thema war der .NET-Compiler Roslyn.

Microsoft Build 2014

© Microsoft

Microsoft Build 2014

Auf der Microsoft-Konferenz Build 2014 in San Francisco gab es auch am zweiten Tag zahlreiche Neuigkeiten. Wir haben die Neuerungen für sie im folgenden Text zusammengetragen.

Microsoft will eine Einheit von "Infrastruktur und Plattform Services" schaffen. Cross-Plattform-Technologien, Services und Tools, Neuerungen in Visual Studio Online sollen laut Scott Guthrie, Executive Vice President Cloud and Enterprise Group bei Microsoft , zu den wichtigen Bestandteilen des "mobile first, cloud first"-Ansatz werden.

Mit Microsoft Azure Active Directory Premium bietet Microsoft eine Identitäts- und Zugriffsteuerung als Cloud-Dienst. Unter anderem soll er das Synchronisieren mit bestehenden Directories im eigenen Netzwerk, Security Reports und Warnungen ermöglichen.Nutzer sollen über einen Self Service ihr Passwort zurücksetzen können. Manuelles Importieren der letzten Konfiguration soll der Vergangenheit angehören, denn mit den neuen Microsoft Azure Restore Services kann laut Microsoft die Datenbank nun auf einen beliebigen Zeitpunkt innerhalb der letzten 35 Tage zurückgesetzt werden. Dies soll dem Kunden helfen effizienter zu arbeiten.

Microsoft-Produktmanager Boris Schneider-Johne erläutert im Video die neuen Funktionen von Windows 8.1 Update:

Ebenfalls neu: Ein Staging-Tool von Microsoft Azure soll Web Apps vor der Veröffentlichung in all ihren Funktionen zu prüfen, ohne die Funktionalität der laufenden Version zu beeinflussen. SQL-Datenbanken können außerdem ab sofort ein Datenvolumen von 500 GB (statt bisher 150 GB) verarbeiten. Zudem garantiert Microsoft für die generelle Verfügbarkeit von SQL ein SLA von 99,95 Prozent.

Eine weitere Ankündigung Microsofts auf der Build 2014 betrifft den .NET-Compiler Roslyn. Er öffnet Compiler für C# und Visual Basic als APIs, was Entwicklern und Tools die Möglichkeit geben soll, Informationen über den Code zu teilen. Zudem soll er über die nächste Generation von Language Object Models für die Analyse von Codes verfügen.

Microsoft Azure

© Microsoft

Scott Guthrie zeigt Microsoft Azure

Windows 8.1 Update: Was ist neu?

Quelle: PC Magazin
3:40 min

Mehr zum Thema

Games with Gold und PS Plus
PS Plus und Games with Gold

Mit einem Abo von PS Plus oder Games with Gold erhalten Sie kostenlose Spiele für PS4 und Xbox One. Wir haben die Gratis-Games im Juli 2015 im…
Minecraft-Screenshot
Beta am 29. Juli

Minecraft erscheint als Windows-10-Edition. Eine Beta-Phase wurde bereits angekündigt - ein genauer Release-Termin steht allerdings noch aus.
Xbox One
Red Ring of Death

Der Red Ring of Death suchte viele Xbox-360-Konsolen heim. Wie Microsoft erklärt, hätte der Fehler das Ende der Xbox One bedeuten können, bevor sie…
Call of Duty: Black Ops 3 Screenshot
Call of Duty

Call of Duty Black Ops 3 erhält eine Beta. Der Beginn der Testphase wurde für PS4 bereits angekündigt - nun folgen die offiziellen Termine für…
Wir zeigen alle Angebote für
Gratis-Spiele für Xbox One

Nutzer von Games with Gold bekommen jeden Monat kostenlose Spiele für Xbox One und Xbox 360. Wir haben alle Gratis-Games im Überblick.