Menü

Facebook-Aktion Spiele-Publisher THQ verschenkt Steam-Key für Ego-Shooter Metro 2033

Facebook-Nutzer aufgepasst: Bis zum 16. Dezember 2012 haben Sie die Möglichkeit, einen Steam-Key für Metro 2033 zu bekommen. Sie müssen der offiziellen Seite zum Spiel lediglich ein „Gefällt mir“ geben und die zugehörige Facebook-App starten.

Facebook-Nutzer können sich einen kostenlosen Steam-Key für Metro 2033 abholen. © THQ
Facebook-Nutzer können sich einen kostenlosen Steam-Key für Metro 2033 abholen.

Der Spielepublisher THQ verschenkt auf Facebook Steam-Keys für Metro 2033. Die Aktion läuft bis zum 16. Dezember 2012. Nach einem Klick auf „Gefällt mir“ für die offizielle Facebook-Seite zum Ego-Shooter müssen Sie lediglich die zugehörige, automatisch aufrufende App starten lassen. Anschließend wird Ihnen eine Seriennummer angezeigt, die Sie problemlos im Spieledistributionsdienst vom Software-Entwickler Valve (unter anderem bekannt für Half-Life 2) aktivieren können. Zum Schluss brauchen Sie Metro 2033 nur noch in Ihrer Spielebibliothek von Steam herunterladen und können direkt loslegen.

Bedenken Sie, dass der Ego-Shooter eine USK-Freigabe "Ab 18" hat. Sie müssen das entsprechende Alter natürlich erreicht haben, bevor Sie sich einen Steam-Key besorgen. Durch das gesteigerte Interesse auf der Facebook-Page zu Metro 2033 kann es sein, dass es zu Verzögerungen und Ausfällen der Seite kommt. Es lohnt sich jedoch dranzubleiben und direkt seinen spielebegeisterten Bekannten auf Facebook Bescheid zu sagen. Teilen Sie am besten diesen Artikel oder die entsprechend zuvor verlinkte Webseite. Zudem lohnt auch ein regelmäßiger Besuch auf der Facebook-Seite vom PC Magazin.

Metro 2033 erschien im März 2010 und konnte sowohl in Sachen Atmosphäre und Technik als auch beim Thema Gameplay überzeugen. Der Ego-Shooter spielt in den stillgelegten U-Bahn-Schächten Moskaus, nachdem ein Atomkrieg die Oberfläche unbewohnbar machte und den größten Teil der Menschheit vernichtete. Durch die radioaktive Strahlung hat sich eine Vielzahl an Mutanten entwickelt, die das Leben für die wenigen Überlebenden zusätzlich erschwert.

Mehr lesen

Dazu kommen Banditen, Kommunisten, Faschisten und eine geheimnisvolle Gruppe von Menschen, die nur unter dem Namen „Die Schwarzen“ bekannt ist. Auf der Suche nach einer Person namens Miller muss der Spieler in der Rolle des 20-jährigen Artjom hinter das Geheimnis der mysteriösen Gruppe kommen. Metro 2033 basiert auf dem gleichnamigen Roman von Dmitri Alexejewitsch Gluchowski aus dem Jahr 2007.  Metro: Last Light - der Nachfolger - soll übrigens im März 2013 erscheinen.

 
Anzeige
Anzeige
x