Weltrekord 3D-Vorstellung

Men in Black III-Premiere im Guinessbuch

Einen großen Marketing Schritt hat Sony da in Berlin hingelegt. In der O2 World wurde die Premiere des neuen Films Men in Black III anberaumt. Alles in 3D versteht sich. Damit es aber auch nachhaltige Werbewirkung hat, hat Sony das Guinessbuch der Rekorde eingeladen. Mit einem Publikum von über 6000 Menschen ging das Event als größte 3D Vorführung in die Weltrekordliste des Buches ein.

Die Premiere von Men in Black III geht als größte 3D Filmvorführung ins Guinessbuch der Rekorde

© Sony

Men in Black III feiert PRemiere in der O2 World und wird mit Sony SRX-R320 Projektoren aufgeführt

Sony promotet seine Cinema 4K Projektoren auf dem wohl besten Weg. Eine riesige Leinwand in der O2 World, 6819 Zuschauer und die hochauflösenden, 3D fähigen Sony Projektoren bildeten die Grundlage für den erfolgreichen Weltrekord.

Die Installation bestand, laut Pressemitteilung aus vier Sony 4K-Projektoren vom Typ SRX-R320, die die 3D-Bilder für das linke und rechte Auge gleichzeitig auf eine 25,9 m x 14 m große Leinwand projizierten.Wie es sich Regisseur Barry Sonnenfeld gewünscht hatte, wurde mit einer Lichtleistung projiziert, die den Branchenstandard weit überschritt und somit das ultimative Sony 3D-Erlebnis bot.

Auch Stars wie Will Smith, Nicole Scherzinger, Josh Brolin und Sonnenfeld selbst besuchten die Deutschlandpremiere und wurden vom Berliner Publikum begeistert empfangen.David McIntosh, Senior Vice President bei Sony Digital Cinema erklärt: "Es war uns ein großes Vergnügen, die Premiere von Men in Black III mit unserer Sony Digital Cinema 4K- Projektionstechnologie zu unterstützen und dadurch einen Kinoabend der Extraklasse zu ermöglichen".

image.jpg

© Sony

Die sechs Sony Cinema 4K Projektoren, die für die größte 3D Filmvorführung der Wet verantwortlich zeichnen
image.jpg

© Sony

Das Setup der sechs Sony Cinema 4K Projektoren in der O2 World, zur Premiere von Men in Black III

Mehr zum Thema

Alice im Wunderland Johnny Depp Mia Wasikowska
Video