Medion Akoya E54009: bedienen durch berühren

Multitouch-Monitore sind auf dem Vormarsch und scheinen mehr wie eine vorübergehende Mode zu sein. Medion bringt nun bereits einen Monitor in der

image.jpg

© Archiv

Multitouch-Monitore sind auf dem Vormarsch und scheinen mehr wie eine vorübergehende Mode zu sein. Medion bringt nun bereits einen Monitor in der Einsteigerklasse und setzt dabei auf Anwender, die ihren Rechner nachrüsten wollen. Spannend dürfte sein, ob sich durch die Multitouch-Funktion nicht nur das Präsentieren von Bildern und Videos sowie das Organisieren von Archiven leichter gestaltet. Theoretisch sollte so auch die Bildbearbeitung recht gut klappen. Der Akoya E54009 hat eine Bildschirmdiagonale von 21,5 Zoll (55 cm) und Full HD Auflösung. Mit seinen 1920 x 1080 Pixeln hat er ein Bildseitenverhältnis von 19:9. Die Videosignale nimmt er vom Rechner leider nur via VGA entgegen. Für die Steuerungsfunktionen muss parallel noch eine USB-Verbindung hergestellt werden. Für die Steuerung ist der Akoya E54009 leider auf Windows 7 angewiesen. Für den Ton sorgen dabei zwei integrierte Lautsprecher. Technische Daten Medion Akoya E54009 • Sichtbare Bildschirmdiagonale: zirka 55 cm • Seitenverhältnis: 16:9 • Maximale Auflösung: 1920 x 1080 Pixel • Reaktionszeit: 5 ms • Dynamischer Kontrast: 60.000:1 • Kontrastverhältnis: 1.000:1 (typ.) • Helligkeit: 300 cd/m² • Betrachtungswinkel typ. (CR>10) 170° / 160° H/V • 2 integrierte Lautsprecher Der Medion Akoya E54009 ist ab sofort für 250 Euro im Medion-Shop erhältlich. http://www.medion.com/de/

Mehr zum Thema

Xiaomi Air 12
MacBook-Klon

Der chinesische Online-Shop Gearbest bietet den MacBook-Klon Xiaomi Air 12 wieder mit rund 25 Prozent Rabatt an. Sie zahlen 466,99 statt 600 Euro.
Baby Groot
Video
Baby Groot, Rocket und Co. im neuen Video

Ich bin Groot. Ich bin GROOT. ICH BIN GROOT. Ich bin Groot. Ich bin Groot. Ich bin Groot. ICH BIN GROOT!
ARM Prozessoren
Benchmark-Leaks

Der AMD RyZen R7 1700X und der Intel Core i7-6800K kosten beide rund 440 Euro. In aktuellen Benchmark-Leaks hat AMD die Nase deutlich vorne.
Geforce GTX 1080 Ti
Gaming-Grafikkarte

Nvidia hat die Geforce GTX 1080 Ti vorgestellt. 3.584 CUDA-Kerne und 11 GB GDDR5X-RAM machen Sie schneller als die Titan X. Der Preis: 699 US-Dollar.
Pokémon GO
Pokémon-GO-Update

Nach der Veröffentlichung der 2. Generation an Pokémon sollen für Pokémon GO im Jahr 2017 noch weitere große Updates geplant sein.