Aldi-Laptop ab 29. September

Medion Akoya E2216T: 11,6-Zoll-Notebook für 249 Euro im Schnäppchen-Test

Am 29. September steht der Medion Akoya E2216T für 249 Euro bei Aldi-Nord. Im Schnäppchen-Test verraten wir, ob sich der Laptop lohnt.

Medion Akoya E2216T: Aldi-Laptop im Schnäppchen-Test

© Screenshot / Aldi-Nord, Medion

Medion Akoya E2216T: Der neue Aldi-Laptop im Schnäppchen-Test.

Der Laptop Medion Akoya E2216T (MD 99940) steht ab dem 29. September 2016 bei Aldi Nord im Regal. Wir schauen uns die Specs an und verraten, ob sich das Angebot lohnt. Für 249 Euro bekommen Sie ein sehr schlankes 11,6-Zoll-Notebook mit Full-HD-Bildschirm – der sich um 360 Grad um die Tastatureinheit kippen lässt –, Windows 10 Home und einfacher technischer Ausstattung. Der Preis ist tatsächlich sehr gut, sie bekommen für das Geld ein für Studium und einfachen Büro-Alltag ausreichend ausgestattetes Gerät.

Der Aldi-Laptop Medion Akoya E2216T bietet einen Intel Atom x5-Z8350 Prozessor mit integrierter HD-Grafik. Dabei handelt es sich um einen stromsparenden Vierkerner für Einsteiger, der Anfang 2016 erschien und gerade einmal 2 Watt verbraucht. Entsprechend gibt Medion eine Akkulaufzeit von bis zu 9 Stunden an. Mit laufendem Display, rechnendem Prozessor und funkender WLAN-Einheit dürften im Mittel sechs bis sieben Stunden bei typischer Nutzung drin sein.

Neben dem Prozessor setzt der Medion Akoya E2216T auf 2 GB RAM für den Arbeitsspeicher und ein 64-GB-Flash-Laufwerk als Systemfestplatte. Das reicht für Windows und Office. Für Multimediaeinsätze unterwegs empfehlen wir eine handliche USB-Festplatte oder zusätzliche –Sticks. Neben einem USB-3.0- gibt es auch einen USB-2.0-Anschluss, einen Kartenleser und Ausgänge für Audio und Mini-HDMI. Erfreulich ist, dass der aktuelle, schnelle WLAN-AC-Standard unterstützt wird.

Lesetipp: Seagate Backup Plus Ultra Slim 2TB im Test

Typischerweise kommt der Medion Akoya E2216T mit drei Jahren Garantie und einem Software-Paket aus mehr oder weniger nützlichen Apps und Multimediaprogrammen. Auf den ersten Blick sind kaum negative Punkte bei dem Preis zu nennen. Natürlich müssen Sie Einschränkungen bei Arbeitsgeschwindigkeit (Wegen der CPU und 2 GB RAM) und Speicherplatz hinnehmen. Medion-typisch ist die Verarbeitung auch wahrscheinlich nicht mit hochwertigeren Geräten von Asus oder Lenovo vergleichbar. Dafür zahlen Sie deutlich weniger. Wem das nichts ausmacht, kann sich den Medion-Laptop gerne genauer ansehen.

Mehr zum Thema

Medion Akoya S4220 (MD 99820): Der neue Aldi-Laptop im Check!
Aldi-Notebook ab 25.08.

Aldi Nord bietet ab 25. August den Laptop Medion Akoya S4220 (MD99820) für 299 Euro. Wir checken das Angebot und verraten, ob sich das neue…
Medion Akoya E1240T
Aldi-Notebook

Bei Aldi Nord wartet ab 30. Juni das Windows-10-Hybrid-Notebook Medion Akoya E1240T. Was taugt der Hybrid-Laptop für 249 Euro?
Medion Akoya E7420 (MD 99890)
Neues Notebook ab 28. Juli

Bei Aldi Süd gibt es ab dem 29. August den 17,3-Zoll-Laptop Medion Akoya E7420 (MD 99890) für 499 Euro. Ist das neue Aldi-Notebook ein Schnäppchen?
Medion Akoya P6670
Laptop ab 05.11.

Der Aldi-Laptop Medion Akoya P6670 steht ab 05.11.2016 bei Aldi Süd im Regal. Im Schnäppchen-Test erfahren Sie, ob das Notebook sein Geld wert ist.
Medion P7648
Aldi-Laptop

Aldi hat den Medion P7648 ab 8. Dezember im Angebot. Wir prüfen im Schnäppchen-Test, ob Daten und Preis des neuen Aldi-Notebooks einen Kauf wert…