Schäppchen?

Media-Markt-Prospekt: 30 Jahre Notebook

Der Media Markt-Prospekt für diese Woche steht unter dem Motto "30 Jahre Notebook" und setzt die Aktion der zinslosen Sonderfinanzierung fort. Notebooks, PCs, Tablets und Handys ab 150 Euro können über eine Laufzeit von zehn Monaten zinslos finanziert werden.

30 jahre notebook

© media markt

30 jahre notebook

Wie das Motto schon andeutet, gilt es es wieder, den Schnäppchenfaktor vieler Notebooks, sowie einiger PCs und Zubehör zu  bewerten. Auf den ersten Blick fällt auf, dass die allermeisten Notebooks mittlerweile mit aktuellen Prozessoren der zweiten Intel Core-Generation daherkommen.

Notebooks:

Auf Seite 1 prangt das Toshiba Satelite L755-161. Ausgestattet mit Intel Core i5-2410M  CPU mit 2x 2.30 GHz, üppigen 8 GByte Ram und einer 640 GByte fassenden Festplatte, ist das  Satelite L755-161 ein potentes Arbeitsgerät für die häufigsten Anwendungsfälle. Bei einer Größe von 15,6 Zoll zeichnet eine NVIDIA GeForce GT525M mit 2048 MByte DDR3 VRam die Pixel in der Auflösung von 1366 x 768 auf den Bildschirm. Von den drei USB-Anschlüssen beherrscht einer lobenswerterweise den aktuellen USB-3.0-Standard.  Windows 7 Home Premium in 64-Bit ist vorinstalliert. Das Gerät wird im Internet als Satelite L755-160 ab 699 Euro angeboten. Bei Media Markt ist es diese Woche, solange der Vorrat reicht, für 644 Euro zu haben. Schnäppchen.

Die Seite 2 zeigt unter anderem ein Acer Aspire 5253-E354G50Mnkk als Einsteiger-Notebook. Der AMD E-350 Prozessor mit 2x 1.60 GHz spielt in einer anderen Liga als die CPU des Toshiba. Die 4 GByte Ram und eine 500GByte fassende Festplatte unterstützen ihn angemessen. Auch die integrierte AMD Radeon HD 6310 Grafikkarte passt ins Bild des 15,6 Zoll messenden Notebooks mit 1366 x 768 Auflösung. Auch hier ist Windows 7 Home Premium in 64-bit vorinstalliert, so dass die 4 GByte Ram voll angesprochen werden. Der Preis: Ab 369 Euro im Internet, 344 Euro bei Media Markt. Amazon bietet es versandkostenfrei ebenfalls für 344 Euro, allerdings ohne Sonderfinanzierung, dafür mit geringfügig besserer Grafikkarte.

Ebenfalls auf Seite 2 gibt es das HP Pavilion dv7-6045sg Multimedia-Notebook. Mit einer Größe von 17,3 Zoll sowie von der umfangreichen Ausstattung eignet es sich auch als Desktop-Ersatz. Der verbaute Inte Core i7-2630QM Prozessor ist derzeit nicht zu toppen, 8 GByte Hauptspeicher und 2 TByte Festplattenplatz (2x 1 TByte) sollten für alle Belange ausreichen. Die AMD Radeon HD 6770M Grafikkarte mit 1 GByte DDR5 VRAM macht auch den Spielern Spaß. Für Media-Enthusiasten ist ein Blu-ray-Laufwerk vorhanden. Leider erreicht die Auflösung des Displays nur 1600 x 900 Punkte, sodass das Blu-ray-Laufwerk eher Sinn macht, wenn per HDMI auf einen Fernseher mit 1080p ausgegeben wird. Dies ist aber schon der einzige Wermutstropfen in einem ansonsten stimmigen Angebot. Direkt vergleichbar ist das Gerät im internet nicht, jedoch ist es, zieht man die Sonderfinanzierung mit ins Kalkül, in jedem Fall ein gutes Angebot.

PCs:

Der Acer Aspire X3960 PT.SFFE2.173 auf Seite 3 wird als Allround-PC beworben. Die Ausstattung mit Intel Core i5-2300 Prozessor, 4 GByte Ram, die bei Bedarf auf 8 GByte aufrüstbar sind, und eine 1TByte fassende Festplatte rechtfertigen das. Die AMD Radeon HD 6570 mit 1 GByte Grafikspeicher ist keine Top-Grafikkarte, aber gutes Mittelfeld, sodass auch aktuelle Spieletitel mit mittlerer Detailtiefe spielbar sein sollten. Mit Schnittstellen ist der Rechner gut ausgestattet, leider fehlt USB 3.0. Als Betriebssystem kommt Microsoft Windows 7 Home Premium 64-bit vorinstalliert. Wer Anschluss an die aktuelle Prozessorgeneration sucht, kann hier zugreifen. Der PC ist im Internet für nicht unter 549 Euro zu finden (dort allerdings mit 1.5 TByte Festplatte). Media Markt verlangt in dieser Woche 444 Euro. Definitiv ein Schnäppchen.

Der als Gamer-PC bezeichnete Acer Aspire Predator G3600 PT.SFCE2.054 mit Intel Core i7-2600-Prozessor mit 3,4 Gigahertz, 8 GByte Ram, einer Nvidia Geforce GTX560 Ti mit 1,3 GByte RAM, 1 TByte Festplatte, DVD-Brenner und Windows 7 Home Premium in 64-bit wird für 944 Euro angeboten. Der Preis ist in Ordnung, ein ähnliches Modell mit etwas schwächerer Grafik gibt es im Internet ab 955 Euro.

Monitore:

Von den drei TFT-Displays auf Seite 4 ist lediglich der 24-Zoll Acer G245HQbid ein Schnäppchen. Mit 149 Euro ist er 20 Euro günstiger als im Internet. Die beiden anderen Displays sind im Netz um etwa die gleiche Summe günstiger als im Prospekt.

Insgesamt kann sich der wie immer bei Media Markt zu findende Prospekt dieses Mal, was Notebooks und PCs angeht, durchaus sehen lassen, vorausgesetzt, die Angebote sind in ausreichender Menge in den Läden zu finden.

Mehr zum Thema

Media Markt Prospekt
Discounter

Der neue Media Markt Prospekt konzentriert sich auf Multimedia-Artikel. Eine Neuauflage der Null-Prozent-Aktion aus dem Januar bietet dem Kunden beim…
IT-Angebote im aktuellen Media Markt-Prospekt
Discounter

Im 4. Prospekt seit Eröffnung des Media Markt Online-Shops sind die hinteren fünf Seiten voll mit Notebooks, PCs und Zubehör. Wir haben…
pollin.de-Screenshot
Schnäppchen

Die aktuellen Pollin Angebote haben wir für Sie zusammengetragen.
Tchibo hat ein Tablet, einen All-in-One-PC und ein Windows-8-Notebook.
Tchibo-Angebote mit Tablet, PC & Notebook

Tchibo-Angebote: ab 6. August das Tablet Acer Iconia Tab B1-710, den All-in-One-PC Acer Aspire ZC-605 und das Windows 8 Touch-Notebook Acer Aspire…
HP Pavillon Mini Desktop Produktbild
CES 2015

Auf der CES 2015 zeigt Hewlett Packard Monitore mit Auflösungen bis zu 5K und Curved-Displays. Dazu wartet ein Mini-Desktop-PC fürs Home…