Discounter

Media Markt: Erneut 0% Finanzierung im neuen Prospekt

Der neue Media Markt Prospekt konzentriert sich auf Multimedia-Artikel. Eine Neuauflage der Null-Prozent-Aktion aus dem Januar bietet dem Kunden beim Kauf von Notebooks, PCs, Handys und Kameras 0% Zinsen bei 10 Monaten Laufzeit ab einem Warenwert von 150 Euro. Die Aktion läuft bis zum 25.3.2011. Wir prüfen unter diesen Vorzeichen, ob das Angebot diesmal Top oder Flop ist.

Media Markt Prospekt

© media markt

Media Markt Prospekt

Notebooks

Die ersten 3 Seiten des Prospekts für Kalenderwoche 11 sind Notebooks verschiedener Hersteller vorbehalten. Prominent auf Seite 1 prangt ein Notebook von Lenovo.

Das Lenovo G575 M5225GE ist ein Notebook im 15,6-Zoll-Format mit einer maximalen Auflösung von 1366x768 Pixeln. Als CPU arbeitet ein AMD Dual Core E350 mit 2x1,6 GHz. Ihm zur Seite stehen neben 4 GByte Arbeitsspeicher und einer 320 GByte SATA-Festplatte ein DVD-Multiformat-Brenner, ein 4-fach Kartenleser und eine 0.3-Megapixel-Webcam. Als Betriebsystem ist Windows 7 Home Premium installiert.

Das Notebook ist von der Ausstattung her, abgesehen vom guten Speicherausbau, eher ein Netbook. Der E350 Prozessor ist vergleichbar einem Intel Atom. Wer ein Arbeitsgerät fürs Office oder zu Hause sucht, wird hier fündig. Gehobenen Multimedia- oder gar Gamer-Ansprüchen kann es nicht gerecht werden.

Das Lenovo G757 M5225GE ist eine Konfiguration speziell für Media Markt. In einer vergleichbaren Konfiguration mit 3 anstatt 4 GByte Speicher ist es als G757 M523Ge ab 360,20 zuzüglich Versand im Handel erhältlich. Media Markt bietet das Notebook für 349 Euro an. Nimmt man das zinslose Darlehen dazu, so ist das Notebook mit 4 GByte Ram durchaus günstig und der Seite 1 würdig.

Im Gegensatz dazu auf Seite 2: Sony VPCYB1S1E/S. Das Sony Notebook hat den gleichen, schwachen Prozessor wie das Lenovo von Seite 1, nämlich den AMD E350, ist 11,6 Zoll groß, hat nur 2 GByte Ram und ansonsten die gleiche Ausstattung. Es kostet bei Media Markt 479 Euro, im Internet ab 470,60 Euro. Beide Preise erscheinen vergleichsweise total überhöht. Hier gibts weniger für mehr.

Ebenfalls auf Seite 2 ist das Acer Aspire 5742G-384G50Mnkk im Angebot. Es kommt im 15,6-Zoll-Format mit 1366x768 maximaler Auflösung, einem Intel Core i3-380M mit einer Taktfrequenz von 2.530 MHz und 4 GByte RAM. Als Grafikkarte arbeitet eine nVidia GeForce GT 540M. Das ergibt zusammen ein solide erscheinendes Allround-Notebook, mit dem man auch mal ein Spiel wagen kann, wenn es sich nicht gerade um das allerneueste Game handelt. Das Aspire 5742G-384G50Mnkk war bereits im Februar im Prospekt. Damals wie heute soll es 499 Euro kosten. Der Preisvergleich im Netz ergibt einen Mindestpreis von 549 Euro, zuzüglich Versand. Durchaus empfehlenswert.

PCs

Wer ein günstiges Arbeitstier sucht, sollte auf Seite 4 den Lenovo H220 mit in die Auswahl nehmen. Ein Intel Pentium E5500 mit 2.8 GHz, insgesamt 6 GByte Ram (4 sind eingebaut, 2 weitere liegen bei), eine 500-GByte-Festplatte und eine ATI Radeon HD 5450 ergeben einen soliden Officerechner zum fairen Preis von 349 Euro. 2 GByte RAM extra gibts noch obendrauf.

Der Acer Aspire M5400 PT.SE1E2.083 auf Seite 5 kommt als Multimedia-Rechner daher. Mit einem AMD Phenom II X6 1045T Prozessor mit 2.7 GHz Takt und bis zu 3.2 GHz im Turbo-Modus ist er ganz gut motorisiert. Dazu kommen 4 GByte RAM, eine 1 TByte große Festplatte. Die nVidia GeForce GTX460 Grafikkarte mit 1 GByte GDDR5 Vram beherrscht DirectX 11 und deckt die Wünsche der meisten Gamer ab. Eine externe Festplatte kann als Erweiterung des Speicherplatzes an der Front in einen easySwap Rahmen gesteckt werden. Der Preis bei Media Markt beträgt 699 Euro, die Vergleichspreise im Netz sind etwa identisch. Wem also das zinslose Darlehen diesen Rechner schmackhaft macht, der kann hier zugreifen.

Monitore

Ein vom Preis her durchaus interessanter Monitor ist der AOC e2343F2. Für 149 Euro bekommt man einen 23-Zoll-TFT-Monitor mit 2 ms Reaktionszeit, Full-HD bei 1920 x 1080 Pixeln und 2 HDMI-Anschlüssen. Im Netz bekommt man den Monitor derzeit ab 151 Euro, zuzüglich Versandkosten. Also kein wirkliches Schnäppchen, da auch der 0%-Ratenkauf wegen des Preises von unter 150 Euro entfällt, aber ein günstiger Monitor.

Das Gegenteil beim Samsung Syncmaster auf der gleichen Seite: Selbst mit Versand ist er im Netz günstiger.

Den gesamten Prospekt gibt es, wie inmmer, auf der Seite von MediaMarkt.

Mehr zum Thema

IT-Angebote im aktuellen Media Markt-Prospekt
Discounter

Im 4. Prospekt seit Eröffnung des Media Markt Online-Shops sind die hinteren fünf Seiten voll mit Notebooks, PCs und Zubehör. Wir haben…
Pollin Logo
Schnäppchen

Unter Pollins aktuellen Sonderangeboten sticht das 0,6 Liter-Nettop mit Intel-Atom-330 Dual-Core, 2 GByte Ram, 500 GByte HDD sowie den üblichen…
Pollin Logo
Quer durchs Sortiment

Ein Komplett-PC von Fujitsu Siemens, ausreichend für Internet, Schule und Büro für unter 70 Euro beansprucht schon den Schnäppchenstatus, auch…
pollin.de-Screenshot
Schnäppchen

Die aktuellen Pollin Angebote haben wir für Sie zusammengetragen.
HP Pavillon Mini Desktop Produktbild
CES 2015

Auf der CES 2015 zeigt Hewlett Packard Monitore mit Auflösungen bis zu 5K und Curved-Displays. Dazu wartet ein Mini-Desktop-PC fürs Home…