Fast Food App

McDonald's bietet künftig Bestellungen per App an

Die Fast Food App für Online-Bestellungen ist nur eine von vielen Neuerungen, die McDonald's nach dem starken Umsatzrückgang plant.

image.jpg

© McDonalds

McDonalds plant Online-Bestellungen über eine App möglich zu machen.

Ab 2016 soll der bundesweite Start einer McDonald's App erfolgen, die Online-Bestellungen möglich macht. Die nötige Software, um Bestellungen per App oder online zu vearbeiten, sei schon in allen 1500 Restaurants installiert. Außerdem seien bereits in 100 Filialen die Küchen für die Ausführung der Online-Bestellungen umgerüstet. Die 32 geplanten neuen Filialen seien von Anfang an entsprechend ausgestattet. Mit dieser Neuerung reagiert McDonald's auf die Umsatzrückgänge des letzten Jahres. Holger Beeck, Deutschlandchef der Fast-Food-Kette, plant darüber hinaus eine vereinfachte Preisstruktur sowie den Verkauf eines Gourmet-Burgers, der teurer sein soll als der Big Mac. Beeck betonte in diesem Zusammenhang, dass es auch weiterhin keinen Bio-Burger geben soll. Allerdings wolle man das Wohl der Tiere verbessern und besonderes Augenmerk auf die Haltung der Masthähnchen legen.

Derzeit investiert McDonald's als Sponsor der deutschen Nationalmannschaft bei der WM in sein Markenimage. Auch über die Investition in einen Lieferservice wird nachgedacht, doch laut Beeck müsste zunächst genau überprüft werden, ob sich ein solcher Service für die Fast-Food-Kette lohnt. McDonalds ist zwar mit einem Marktanteil von 70 Prozent führend im Bereich der Schnellrestaurants, doch die sinkenden Umsatzzahlen werden von Beeck nicht einfach unter den Tisch gekehrt.

Auch interessant

Crowdfunding-Plattform Kickstarter

Absurde Web-Videos

Absurde Web-Videos

Mehr zum Thema

image.jpg
Zu gut für die Tonne

Das BMELV hat mit "Beste Reste" beziehungsweise "Zu gut für die Tonne" eine neue App veröffentlicht. Diese soll der Lebensmittelverschwendung in…
Wir stellen drei sichere Whatsapp-Alternativen vor.
Whatsapp Alternative

Als Whatsapp Alternative mit sicher verschlüsselten Nachrichten eignen sich einige Apps. Wir stellen Ihnen Threema, Telegram und MyEnigma vor.
Whatsapp-Logo
Whatsapp kostenlos?

Whatsapp könnte bald kostenlos angeboten werden und auf ein werbefinanziertes Modell setzen. Facebook will verschiedene Konzepte testen.
Facebook und Instagram waren am Dienstag für kurze Zeit nicht erreichbar.
Facebook & Instagram down

Die sozialen Netzwerke Facebook und Instagram waren am Dienstagmorgen für kurze Zeit nicht erreichbar. Spekulationen um einen Hackerangriff…
Whatsapp-Logo
Beliebtester Messenger

Die Erfolgsgeschichte von Whatsapp geht weiter. Wie Gründer Jan Koum mitteilte, nutzen mittlerweile über 800 Millionen Nutzer die von Facebook…