Interview

Mark Hüsges über das Loewe-Comeback

Mark Hüsges, geschäftsführender Gesellschafter der Loewe Technologies GmbH, spricht im Interview mit video über den Neustart bei Loewe nach der Insolvenz.

Mark Hüsges, Loewe

© Loewe

Mark Hüsges, Loewe

video: Loewe feierte nach schwieriger Zeit im Weihnachtsgeschäft 2014 ein heiß ersehntes Comeback. Wie ist der Re-Start bisher gelaufen?

Mark Hüsges: Der Neustart bei Loewe ist gelungen. Das hat auch das Weihnachtsgeschäft gezeigt. Rechtzeitig zur Saison haben wir die attraktiven neuen Fernsehgerätelinien Loewe Connect und Loewe Art auf den Markt gebracht. Mit vielen Veranstaltungen im Handel haben wir die neue Leistungsfähigkeit von Loewe unseren Kunden unmittelbar beweisen können. Die Premiummarke Loewe ist insgesamt dabei, zu alter Strahlkraft zurückzukehren.

video: Was zeichnet die "neue" Firma Loewe und die Marke besonders aus?

Mark Hüsges: Loewe geht einen Weg zwischen Kontinuität und Wandel. Wir wollen dem Kunden Mehrwerte bieten, das macht eine Premiummarke aus. Die neuen Produkte - allesamt mit UHD-Display - unterstreichen unsere besondere Kompetenz durch fortschrittliche Technik, ausgezeichnetes Design und höchsten Kundennutzen. So können unsere neuen Fernsehgeräte zwei unterschiedliche Programme aufzeichnen, während man ein drittes anschaut. Sie können den integrierten Festplattenrecorder von unterwegs mit dem Smartphone programmieren. Oder die intelligente Künstlersuche hilft Ihnen, aus über 30.000 Internet-Radiosendern das passende Musikstück zu finden. Wir setzen dabei aber immer mehr auf internationale Partnerschaften, ohne unsere Kernkompetenzen und besonderen Stärken bei bestem Bild, perfektem Klang und einfachster Bedienung aus dem Auge zu verlieren.

video: Deutsche Unternehmen tun sich im Unterhaltungselektronikmarkt generell schwer, im TV-Markt im Besonderen. Siehe auch Metz. Was muss Loewe tun, um in den kommenden Jahren seine Rolle zwischen Preisverfall und Marktdruck aus Korea und China zu finden?

Mark Hüsges: Wir müssen unseren Kunden mehr bieten und durch Leistung überzeugen. Dazu gehört das Design ebenso wie die Materialität. Im Fokus stehen aber vor allem faszinierende, sinnvolle Anwendungen wie die Verbindung zum Tablet oder nutzerfreundliche Systemlösungen. Da werden wir in Zukunft auch unsere Handelspartner mit ihrer speziellen Beratungs-, Installations- und Servicekompetenz noch stärker ins Spiel bringen. Und auch die Aufrüstmöglichkeit aktueller Geräte mit neuesten Anwendungen, wie wir es mit dem Feature Upgrade Stick begonnen haben, wird in Zukunft die Wertbeständigkeit unseres Sortiments unterstreichen.

video: Wie genau läuft und funktioniert Ihre Zusammenarbeit mit Hisense?

Mark Hüsges: Hisense ist ein wesentlicher Partner in unserem Netzwerk. Wir arbeiten bei Entwicklung, Produktion und Vertrieb zusammen und ergänzen uns dabei sehr gut. Allerdings: Es besteht keine finanzielle Verflechtung zwischen beiden Unternehmen. Loewe ist nach wie vor ein deutsches Unternehmen und fertigt alle neuen Produkte in Kronach.

video: Ultra HD, OLED, Curved und riesige Bildschirmgrößen haben den TV-Markt 2014 geprägt. Was dürften wir technologisch insbesondere von Loewe im Jahr 2015 erwarten?

Mark Hüsges: Loewe geht 2015 den Weg zur UHD-Company konsequent weiter. Alle unsere neuen Fernsehgeräte werden diese beste Bildqualität erschließen. Wir werden daneben weiter in attraktive Software-Pakete investieren, die wir weitestgehend auch auf unsere aktuellen, bereits im Markt befindlichen Loewe Geräte aufspielen können. Und wir werden ganz konsequent die Vernetzung des Home Entertainment Systems vorantreiben. Daraus entstehen höchst individuelle Angebote, die wir zusammen mit unseren Handelspartnern besser als andere Unternehmen auch umsetzen können.

video: Persönlich gefragt: Ex-Investmentbanker und Ex-Private-Equity-Manager kaufen Loewe, hieß es im Sommer. Was fangen zwei ausgewiesene Finanzexperten, Ihr Partner Dr. Boris Levin und Sie, mit einem klassischen Unterhaltungselektronikhersteller an? Wie passt's zusammen?

Mark Hüsges: Ich kenne Loewe schon seit dem Börsengang des Unternehmens 1999, an dem ich damals an verantwortlicher Stelle mitgewirkt habe. Die Branche, aber auch Loewe mit seinen herausragenden Produkten, hat mich schon immer fasziniert. Und es steckt eine ganze Menge Erfahrung und Know-how in diesem Unternehmen. Deshalb sind wir sicher, dass wir Loewe wieder zu neuen Erfolgen führen können. Übrigens: Mein Partner und ich sind ausschließlich in Loewe investiert und führen aktiv die Geschäfte - ganz im Stile eines inhabergeführten Familienunternehmens.

video: Wie gestaltet sich Ihre persönliche Leidenschaft und Nutzung von Medien und der entsprechenden Technik?

Mark Hüsges: Ich bin fasziniert von Medien und Technik. Wir werden in den kommenden Jahren die weitere Vernetzung unserer Lebenswelten erfahren. Deshalb bin ich mit der Marke und ihren zuverlässigen Produkten sehr verbunden. Es macht aber auch einfach Spaß, neue Anwendungen als Nutzer auszuprobieren und die eine oder andere Idee im Unternehmen einzubringen.

video: Was würden Sie sich persönlich für 2015 für Loewe wünschen?

Mark Hüsges: Natürlich, dass der eingeschlagene Weg und die konzentrierte Arbeit des gesamten Loewe Teams weiter gute Früchte trägt. Wir haben den Ehrgeiz, die über 90jährige Tradition von Loewe in eine erfolgreiche Zukunft zu führen.

Mehr zum Thema

Euronics Geräte-Anschluss-Service
Service-Portal

Euronics hat ein Service-Portal für den Anschluss von Elektrogeräten gestartet. Kunden können über das Portal einen Fachhändler finden, der die…
Sharp Hauptquartier
Unternehmen

Pressemitteilungen zufolge will Sharp den europäischen TV-Markt aufgeben. Produktion und Vertrieb sollen an TPV Technology gehen.
wuaki.tv Startseite Screenshot
Video-on-Demand

Der spanische Video-on-Demand Anbieter Wuaki.tv bietet ab sofort Filme und TV-Serien auch in Deutschland an und trifft auf Konkurrenten wie iTunes,…
Sky Deutschland
Sky Deutschland

Sky schaltet seinen 3D-Kanal in UK im Juni ab. Was bedeutet das für das 3D-Angebot hierzulande? video fragte bei Sky Deutschland nach.
Stefan Raab in
ProSieben

Stefan Raab beendet seine TV-Karriere. Ist Raabs Rücktritt ein großer Schlag für ProSieben, oder längst fällig? Eine Einordnung.