Digitale Fotografie - Test & Praxis

Manfrotto Sommer-Aktion: Einbein mit Stativkopf

Manfrotto macht zum (immer noch nicht ankommen wollenden) Sommer eine Sonderkation und packt auf fünf Einbeinstativmodelle bis zum 30. September 2010 ohne

image.jpg

© Archiv

Manfrotto macht zum (immer noch nicht ankommen wollenden) Sommer eine Sonderkation und packt auf fünf Einbeinstativmodelle bis zum 30. September 2010 ohne Aufpreis einen Stativkopf oben drauf.

Auf den Einsteiger-Modellen 679B, 680B und 681B montiert Manfrotto einen 234-Stativkopf. Der Kopf arbeitet mit einer Schnellwechselvorrichtung. Die Carbonstative 694CX und 695CX bekommen den Kopf 234RC dazu. Beide wiegen jeweils knapp 600 Gramm, ihr Packmaß beträgt 54 und 47,5 Zentimeter, die maximale Belastbarkeit gibt Manfrotto mit 5 Kilo an.

Die Aluminiumstative 679B, 680B und 681B bringen mit 830 Gramm etwas mehr Gewicht auf die Waage, können aber auch mit 10 Kilo beziehungsweise 12 Kilo (681B + 234) mehr tragen. Alle fünf Stative haben einen Griff mit Handgelenkschlaufe. Die maximale Arbeitshöhe der Einbeinstative liegt zwischen 154 und 165 cm.

Den Preisvorteil beziffert Manfrotto mit 41,90 Euro bei den Carbonmodellen und 23,90 Euro bei den Einsteiger-Alu-Einbeinstativen. Die Einsteigermodelle liegen zwischen 84 und 94 Euro. Die Carbonmodelle sind mit 252 Euro beziehungsweise 292 Euro deutlich teuer. Auch auf die Sommeraktionsmodelle gewährt der Hersteller unter www.manfrotto.de eine Online-Garantieverlängerung von fünf Jahren.

www.manfrotto.de

Mehr zum Thema

microsoft windows surface pro 2017
Alles zu Preis, Ausstattung & Release

Leiser, länger, leistungsstärker: Microsoft präsentiert das neue Surface Pro mit aufgefrischtem Innenleben und neuem Surface Pen.
Wir zeigen, wie Sie Fehler beim Windows Update vermeiden.
Bugfixes und mehr

Am Donnerstag veröffentlichte Microsoft via Windows Update den Patch KB4020102 für Windows 10. Hier erfahren Sie, was er mitbringt.