Passwort-Tool entpuppt sich als Malware

Malware-Tarnung: Trojanisches Pferd als Hack-Tool für Live Messenger

Ein vorgebliches Programm zum Hacken von Passwörtern für den Windows Live Messenger entpuppt sich als Trojanisches Pferd, das selbst Passwörter abgreift.

Trojaner

© www.istockphoto.com

Unter der Lupe: Trojaner.

Eine Spam-Kampagne verbreitet ein Trojanisches Pferd, das vorgeblich helfen soll Passwörter für den Windows Live Messenger wieder her zu stellen. Der Antivirushersteller Bitdefender warnt vor Mails, die einen Link auf diesen Schädling enthalten. Der Betreff der Mails lautet "Windows Live Messenger Password Hacker", die Absenderangaben sind gefälscht. Der Text fordert zum Download einer Datei namens "HackMsn.exe" auf.

Im Mail-Text heißt es, dieses Programm könne benutzt werden, um ein vergessenes Passwort für den Windows Live Messenger zu knacken. Der Text weist darauf hin, dass es illegal sei Passwörter anderer Konten als des eigenen zu hacken. Damit soll der Reiz des Verbotenen genutzt werden, um mehr potenzielle Opfer zu ködern. Denn tatsächlich handelt es sich um ein Schadprogramm, nicht um einen Passwort-Knacker.

Der Schädling wird von Bitdefender "Backdoor.Bifrose.AADY" genannt. Er schleust sich in den Prozess des Windows Explorer ein und öffnet eine Hintertür (Backdoor), die den Zugriff auf den verseuchten Rechner über das Internet ermöglicht. Ferner spioniert das Trojanische Pferd seinerseits Passwörter für ICQ sowie andere Instant Messenger aus, stiehlt Zugangsdaten für Mail-Konten und Lizenzschlüssel vorhandener Software.

Backdoor.Bifrose.AADY - Bitdefender Alert

© Bitdefender

Bitdefender warnt vor Backdoor.Bifrose.AADY

Mehr zum Thema

Windows Update: Screenshot
Windows Update jetzt ausführen

Windows Update: Microsoft schließt mit Patch KB3079904 eine kritische Sicherheitslücke, mit der Angreifer ein System komplett übernehmen können.…
Whatsapp-Logo
Abofallen und Gewinnspiele

Erhalten Sie per Whatsapp Werbe-Nachrichten zu Whatsapp Gold, klicken Sie getrost auf Löschen. Dahinter verbergen sich Abofallen und dubiose…
Symbolbild: Sicherheit
Kundenpasswörter im Klartext

Bitdefender-Hack: Der Hacker fordert 15.000 US-Dollar, ansonsten würden Nutzerdaten veröffentlicht. Diese speicherte Bitdefender übrigens im…
Flash-Lücke entdeckt
Schädlinge über Flash-Werbung

Yahoo-Webseiten lieferten vom 28. Juli bis 3. August Malware über Flash-Werbung aus. Das entdeckte das Sicherheitsunternehmen Malwarebytes.
Symbolbild für Internet-Sicherheit und Spionage
Teslacrypt

Die Ransomware "TeslaCrypt" ist ein Trojaner, der vor allem Zockern zu schaffen macht. Savegames werden verschlüsselt, die angeblich erst gegen…