Software

Magix Video Pro X4 - optimierter Videoschnitt

Magix trimmt seine Software Video Pro X4 weiter auf Profischnittfunktionalität und integriert mehr Videoformate. Zudem soll die deutlich überarbeitete Oberfläche über Farben die verschiedenen Objekte in der Timeline markieren und übersichtlicher darstellen. Für eine gesamte Spur kann man nun in der Zeitleiste die Lautstärke pegeln sowie die Transparenz des Videos beeinflussen.

image.jpg

© Magix

Magix öffnet die Videoschnittsoftware für die Formate ProRes, DNxHD und MVC. Damit lässen sich nun bei der Profisoftware, wie bereits bei der kleineren Video Deluxe MX-Software, 3D-Videos schneiden. In den Projekteinstellung kann man jetzt 24p (PAL) FullHD, 23,97p (NTSC) FullHD, 50p (PAL) FullHD, 59,94p (NTSC) Full HD einstellen. Zudem wurden zu den MPEG-4-Exportoptionen 50/60p AVCHD-Transportsteam hinzugefügt und ein "verbesserter XD-Cam Support" versprochen.

Video Pro X4 hat eine "Hybrid Video Engine", eine GPU-Berechnung die gleichermaßen auf Intel Quick Sync Video, Nvidia CUDA und OpenCL zugreifen soll. Beim AVCHD-Export verspricht der Hersteller eine Beschleunigung um 350 Prozent. Zudem gibt es nun Unterstützung für Blackmagic Intensity und Decklink Videohardware. Über diese Hardwarelösungen kann man eine native Videoschnitt-Vorschau auf den Fernseher bringen.

Neu an Board ist eine Zeitlupe, die die Zwischenbilder interpoliert und damit sanftere Bewegungsabläufe generieren soll. Mitgeliefert werden nun gleich drei Effektpakete: Red Giant Magic Bullet Quick Looks, Digieffects Phenomena und NewBlueFX LightBlends.

Ab 31. Januar will Magix die neue Version Video Pro X4 ausliefern. Auch wenn derzeit kein Preis kommuniziert wird, kann man davon ausgehen, dass es bei den offiziellen 400 Euro bleibt. Meist wird die Software jedoch viel günstiger verkauft, denn Magix bietet selbst auf die Boardwerkzeuge der Betriebssysteme (z. B. Windows MovieMaker) Crossupgrades, so dass man das Schnittprogramm für 250 Euro kaufen kann.

http://www.magix.com/de/

image.jpg

© Archiv

image.jpg

© Archiv

Mehr zum Thema

Cyberlink Photo Director 4
Software

Cyberlink hat seine Fotobearbeitungssoftware PhotoDirector 4 Ultra deutlich aufgewertet. Erstmals gibt es das Programm nicht nur für Windows,…
Photoshop Elements 11
Software

Mit Photoshop setzt Adobe den Standard der Bildbearbeitung - mit dem abgespeckten Photoshop Elements will man vor allem Einsteiger bedienen. Nun ist…
Adobe verschenkt die Creative Suite 2 als Gratis-Download. Nach User-Problemen hat sich Adobe geäußert.
CS2 kostenlos - Update

Bei Adobe können Sie die Creative Suite 2 (CS2) mit Programmen wie etwa Photoshop Elements, Premiere Pro, Acrobat Pro und mehr als kostenlosen…
Updates für VLC & Xnview: Die Entwickler der Multimediaprogramme haben neue Updates.
Multimedia

Die Entwickler des VLC Media Player und des Bildbetrachters Xnview haben mit aktuellen Updates ihrer Programme Sicherheitslücken beseitigt.
Wir verlosen einen von zehn Keys für das Bildbearbeitungs-Tool.
Ein-Klick-Optimierung für Fotos

Zusammen mit Ashampoo verlosen wir zehn Keys für den Photo Optimizer 6. Nehmen Sie jetzt auf Facebook an unserem Gewinnspiel teil.