Loewe

Neuer Loewe-TV Art 37 LED mit Netzwerk-Zugriff

Nach den Testerfolgen der großformatigen Loewe Art LED-Fernseher bringen die Franken mit dem neuen Art 37 LED ein TV-Gerät der oberen Mittelklasse auf den Markt - ausgestattet mit einfachem Zugriff auf das Heimnetzwerk durch Loewe MediaHome.

image.jpg

© Loewe

Loewe präsentiert den neuen Loewe Art 37 LED Fernseher

Trotz seines geringen Strombedarfs - im Standby-Modus liegt dieser bei 0,35 Watt - hat der Art 37 LED einige technische Finessen parat: In puncto Bildtechnik sorgen laut Hersteller Edge-LED Backlight, automatische Lichtstärkeanpassung (OPC) und automatische Dimmung anhand des Bildinhalts (VBD+) für starke Kontraste und scharfe Bilder. Die 100 Hz Bildverarbeitung des LED-Panels machen Bewegungsunschärfen Loewe zufolge "zu einem Relikt aus der Vergangenheit".

Loewe stellt den Art 37 LED als das ideale Fernsehgerät für alle 32 Zoll-Aufsteiger vor, die Heimkino im größeren Format genießen möchten, ohne das Mobiliar wechseln zu wollen. Farblich ist der Art 37 LED in drei Ausführungen zu haben, nämlich in Schwarz-Hochglanz, Chromsilber oder Mokka.

Mit Hilfe des neuen Medienportals Loewe MediaHome können Nutzer der Art-Serie mit dem TV auf Fotos, Videos und Musik aus dem Heimnetzwerk oder von einem lokalen USB-Speicher zugreifen. Dazu bietet das Loewe MediaNet bei den Varianten mit integrierter Festplatte bereits heute den direkten Zugriff auf Online-Inhalte. Powerline, LAN oder optional WLAN mit Hochleistungs-Antenne sorgen für Geschwindigkeit und Stabilität bei der Datenübertragung. Der Loewe MediaText bietet unter anderem Video on Demand aus der Mediathek und basiert auf der HbbTV-Technologie. Loewe ist mit MediaText nach eigenen Aussagen eines der ersten Unternehmen, das dieses besondere Angebot in 37 Zoll auf den Markt bringt. Zusätzlich bietet der Art 37 LED zwei CI+ Schnittstellen. Die integrierte Festplatte DR+ des neuen Art 37 LED sorgt durch ein Plus an Speicherplatz für eine noch längere Aufzeichnungsdauer und durch USB- Recording besteht außerdem die Möglichkeit, Dateien auf einer externen Festplatte abzulegen und wiederzugeben.

Alle Modelle verfügen über Dolby Digital Plus. Der Art 37 LED besitzt zudem integriertes AC3 und dts für 5.1 Sound-Systeme. Die Musikleistung des Art 37 LED umfasst zwei mal zwanzig Watt Stereo plus vierzig Watt für den Tieftonbereich und auch eine Aufrüstung mit weiteren Loewe Audio-Komponenten ist jederzeit möglich.

Der Art 37 LED ist ab sofort zu einem UVP von 2.100 Euro (ohne Festplattenrecorder und in Chrom-Silver oder Black Highgloss) oder 2.700 Euro (mit Festplattenrekorder und in der neuen Trendfarbe Mokka) erhältlich.

image.jpg

© Loewe

Der Art 37 LED in Schwarz
image.jpg

© Loewe

Art 37 LED Mocca

Mehr zum Thema

image.jpg
IFA

Auf der diesjährigen IFA in Berlin wird der chinesische Hersteller Haier, in Halle 3.2 am Stand 134 seine neuen Modelle von LED TV-Geräten…
Rovi TotalGuide gibt Kooperation mit Panasonic bekannt
Kooperation

Rovi Corporation hat jetzt bekannt, dass der Rovi TotalGuide in der neuesten Generation der vernetzten Panasonic-TVs und DVD/BD-Recorder eingesetzt…
image.jpg
Alles neu bei Ihrer Video-HomeVision

Flach-TVs mit 50 bis 60 Zoll Diagonale sind ideal, um TV & Filme vom Sofa aus beinahe wie im Kino zu genießen. Diese neuen Riesen haben wir in der…
image.jpg
Video-HomeVision Ausgabe 12/2011

Ausgabe 12/2011 von Video-HomeVision erscheint inklusive einer Gratis-DVD, die zwei Realfilm-Kinoklassiker von "Tim und Struppi" enthält. Und auch…
video homevision titel service hotlines test tv led lcd plasma blu ray player lautsprecher standboxen zoll dvd loewe denon pioneer
Video-HomeVision - Die neue Ausgabe ist da!

Die Service-Hotlines namhafter Hersteller im Praxisvergleich, die beliebte TV-Klasse mit 94-cm-Bilddiagonale im Test und alles was Sie über…