Heizungssystem

Vaillant: Lösung für Sicherheitslücke bei ecoPOWER-Heizungen erarbeitet

Bei Vaillants Heizungsanlage des Typs ecoPOWER 1.0 wurde ein Sicherheitsleck festgestellt. Der Heizungsbauer rät seinen Kunden, die Anlage vorerst vom Internet zu trennen.

Vaillant Logo

© Vaillant

Vaillant: Lösung für Sicherheitsloch bei Heizungen erarbeitet

Nutzer des Portals www.bhkw-infothek.de haben letzte Woche eine Sicherheitslücke im Heizungssystem ecoPOWER 1.0 von Vaillant entdeckt. Die Lücke im System ermöglicht einen Fremdzugriff auf den Systemregler der Heizungsanlage. Das System kann damit ein- und ausgeschaltet oder eine Temperaturveränderung vorgenommen werden.

Nach Aussage von Vaillant ist "das mutwillige Erzeugen von unsicheren Betriebszuständen oder die Möglichkeit einer Beschädigung der Anlage" auszuschließen. Dies habe eine Prüfung der Funktionen, die aus der Ferne bedienbar sind, ergeben. Der Heizungsbauer hat alle betroffenen Kunden, Anlagenbetreiber, Vertriebspartner und Fachhandwerker auf dem Postweg benachrichtigt. Des Weiteren wurde eine kostenlose Info-Hotline eingerichtet. Diese ist täglich von 8 bis 18 Uhr unter der Nummer 0800-9999-3000 erreichbar.

Die sicherste Methode sich vor einem Fremdzugriff zu schützen ist, laut Vaillant, das Blockheizkraftwerk (BHKW) vom Internet zu trennen. Dafür reicht es, das Netzwerkkabel vom System zu entfernen. Darüber hinaus hat der Heizungsbauer nach Bekanntwerden der Schwachstelle mit der Umsetzung einer technischen Lösung begonnen. Nach Aussagen von Vaillant ist nur ein kleiner Teil der installierten Geräte betroffen, da nicht alle Mikro-Kraft-Wärme-Kopplungen (Mikro-KWK) einen Vollwartungsvertrag haben und mit dem Internet verbunden sind.

Vaillant-Kunden mit einem Vollwartungsvertrag bekommen kurzfristig eine VPN-Box installiert. Damit soll ein unberechtigter Zugriff nicht mehr möglich sein, da die VPN-Box den Zugang zum Internet verschlüsselt. Die Hardware ist für Kunden mit einem Wartungsvertrag kostenlos.

Darüber hinaus erhalten auch Kunden ohne Vollwartungsvertrag ein kostenfreies Update des Systemreglers vor Ort. Die VPN-Box ist allerdings für Kunden ohne Wartungsvertrag mit Kosten verbunden.

In Zukunft stattet Vaillant das ecoPOWER 1.0 System serienmäßig mit einer VPN-Box zum Schutz vor unerwünschten Fernzugriffen aus. Geplant ist die serienmäßige Ausstattung ab dem 3.Quartel dieses Jahres. Vaillant stand eigenen Angaben zufolge in engem Kontakt mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie, um eine zufriedenstellende Lösung zu finden.

Mehr zum Thema

Kameraüberwachung schreckt Einbrecher ab.
Sicheres Zuhause

In Deutschland wird im Schnitt alle vier Minuten in eine Wohnung eingebrochen. Besonders einfach ist es für Einbrecher in der Urlaubszeit. So machen…
Connected Home Messestand auf der IFA 2013
IFA 2013

Auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin war Connected Home in diesem Jahr mit einem eigenen Stand vertreten. Im Interview fasst…
Die Gewinner des connecTED 2013.
Die besten Marken und Produkte für Heimvernetzung

Am 21. November 2013 wurde erstmals der Leserpreis von CONNECTED HOME verliehen. Mit dem connecTED Award werden die besten Marken und Produkte im…
CONNECTED-HOME-Podiumsdiskussion im Rahmen des connecTED 2013.
connecTED-Podiumsdiskussion

Im Rahmen des connecTED Award 2013 fand auch eine Gesprächsrunde mit namhaften Branchenvertretern statt. Im Videomitschnitt können Sie den…
Alarmanlagen-Paket XT1 von Lupus Electronics
Haussicherheit

Mehr Sicherheit für die eigenen vier Wände verspricht Lupus Electronics mit der Alarmanlage XT1. Sie bringt alles zur nachträglichen Basissicherung…