locr - Reiseführer selbst gemacht

Die Geotagging-Foto-Community locr.com aus Braunschweig bietet ab sofort in Zusammenarbeit mit CeWe-Color den neuen Service "locr Geofotobuch" an. Mit dem

image.jpg

© Archiv

Die Geotagging-Foto-Community locr.com aus Braunschweig bietet ab sofort in Zusammenarbeit mit CeWe-Color den neuen Service "locr Geofotobuch" an. Mit dem neuen locr-Service können Nutzer individuelle Reisebücher basierend auf eigenem Bildmaterial und Text erstellen und drucken lassen. locr stellt Vorschläge für das Layout-Design zur Wahl, integriert automatisch Landkarten und schlägt Ortsinformationen basierend auf Wikipedia vor. Inhaber eines kostenpflichtigen Pro-Accounts können das eigene Material bei Bedarf mit den Bildern anderer Community-Mitglieder anreichern.

Produziert wird das Reisefotobuch in Zusammenarbeit mit CeWe-Color. Der Einstiegspreis für ein locr-Reisefotobuch beträgt 21 Euro für ein 26-seitiges Buch in Softcover.

www.locr.com

Mehr zum Thema

Bei Counter-Strike Global Offensive halsen sich Spieler SWAT-Teams auf den Hals - und das nicht nur virtuell.
E-Sport

Die E-Sports-Plattform ESEA für Counter-Strike: Global Offensive und Team Fortress 2 ist Opfer eines Hacker-Angriffs geworden.
The Legend of Zelda - Breath of the Wild
Die ersten Games

Nintendo Switch startet mit einer Perle unter den Games: Der neue Zelda-Titel Breath of the Wild kommt. Außerdem dürfen wir uns auf Super Mario…
Messe-Rückblick CES 2017
TechNite 40

In der ersten TechNite-Ausgabe des Jahres sprechen wir über die CES in Las Vegas und fassen die Highlights zusammen.
Screenshot Windows 7
Noch drei Jahre

Klingt nach Zukunftsmusik, tatsächlich wird es aber längst Zeit: Microsoft erinnert ans Support-Ende und aktuelle Risiken bei der weiteren Nutzung…
Razers Project Valerie Seitenansicht
Diebstahl bei Razer

Razers Project Valerie wurde auf der CES in Las Vegas gestohlen. Nun ist der Gaming-Laptop auf einer Website in China wieder aufgetaucht.