Veranstaltungen

LinuxTag 2012 - Anmeldung noch offen

Der LinuxTag findet dieses Jahr zum 18. Mal statt. Unter dem Motto "So open wie noch nie" bereiten die Veranstalter ein attraktives Programm vor. Noch können Beiträge angemeldet werden.

LinuxTag

© linuxtag e.v.

LinuxTag

Neue FormateDer 18. LinuxTag findet vom 23. bis 26. Mai in Berlin statt. Mehrere neue Formate für Business und Community werden dabei Premiere feiern. So soll es im neuen Vortragsformat "Open Minds Economy" um Wertschöpfung durch Kooperation in Industrie, Wissenschaft und Gesellschaft gehen. Die Vorträge und Diskussionen am 24. Mai organisiert die Open Source Business Alliance. IT-Innovationen, Erfolgsgeschichten und Fallbeispiele aus der Hauptstadtregion stehen am 23. Mai im Mittelpunkt des neuen Tracks "open valley berlin". Zu seinen Unterstützern gehören IHK Berlin, init AG, Amt24, die Open Source Business Alliance und der IKT-Branchenverband von Berlin-Brandenburg - SIBB e.V. Das RootCamp Berlin am 25. und 26. Mai organisiert sich quasi selbst. Zielgruppen dieses ersten themenspezifischen BarCamps sind Linux- und OSS-Anwender sowie Administratoren.Freies Vortragsprogramm

Das freie Vortragsprogramm des LinuxTag erstreckt sich über vier Tage mit 20 Thementracks in fünf Sälen. Es gehört damit zu den umfangreichsten Programmen auf Linux- und Open-Source-Veranstaltungen in Europa.

Zu jedem Thema bekommen Besucher zunächst einen Überblick und werden von Experten mit den jeweiligen Werkzeugen und Techniken vertraut gemacht. Anschließend erleben sie anhand von Praxisbeispielen, wie Linux und Open Source in der Praxis eingesetzt werden.

Themenschwerpunkte sind System Management, Monitoring, Virtualisierung, Hochverfügbarkeit sowie System- und Kerneltuning. Außerdem wird der nicht von jedem geschätzte Begriff Cloud Computing kritisch beleuchtet. Weitere Angebote richten sich an Softwareentwickler, thematisieren Mobilanwendungen wie Android, untersuchen den Einsatz im Geschäftsumfeld und stellen Anwendern neue Tools und Programme vor.Fachmesse

In der Fachmesse stellen Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Freie Projekte neue Produkte und Lösungen vor. Bereits zugesagt haben Unternehmen wie Univention GmbH, init, tarent, Thomas Krenn und Microsoft. Auch aus Frankreich sind mehrere Anmeldungen eingegangen. Noch gesucht werden neue Projekte, d.h., solche, die bisher noch nicht auf dem LinuxTag waren und solche, die noch "jung" sind und den LinuxTag nutzen möchten, um sich einem größeren Publikum vorzustellen. Die Anmeldefrist für die Freien Projekte endet am 20. März. Im "Projekt-Meeting-Points" erhalten kleine Projekte, die nicht über die ganze Veranstaltung einen kompletten Stand besetzen können, die Möglichkeit, sich dem Publikum zu bestimmten "Sprechzeiten" vorzustellen.Expertenrunde und Weiterbildung

Um die Vorteile beim Einsatz von Open Source Software im Public Sector, der Industrie und der Geschäftswelt geht es beim Business- und Behördenkongress. Am 23. und 24. Mai lauten die Themen unter anderem "Wege aus dem Lizenz-Dschungel" und "Freie Software im täglichen Einsatz".

Beim 3. OpenMind ManagerMorning am 25. Mai diskutieren etwa 20 Experten aus IT, Verwaltung und Bildung über "Public Sector Application Standards".

Bildung und Weiterbildung stehen am "Academy Day" am 26. Mai im Mittelpunkt, der von der Deutschen Informatik-Akademie moderiert wird. Am Tag davor findet der erste Workshop "Digitale Schule" in Kooperation mit Open Source Business Alliance und tarent statt. Hier geht es unter anderem darum, wie Schüler mit Open Source Software besser lernen können. Der Workshop ist ein Ergebnis des 2. OpenMind ManagerMornings im November 2011.  Eine optimale Vorbereitung auf die Zertifizierung durch das Linux Professional Institute (LPI) und vergünstigte Prüfungsgebühren gehören schon seit Jahren zu den Standards des LinuxTag. Das gilt auch für Sonderveranstaltungen wie der Hacking-Contest, das Kernel-Kwestioning mit vielen anwesenden Linux-Entwicklern, Key-Signing-Partys sowie zahlreiche Workshops.

Mehr zum Thema

IBM überweist eine weitere Milliarde als Investition in Linux.
IBM Investition in Linux

IBM investiert eine weitere Milliarde US-Dollar in das Betriebssystem Linux, um die Innovationen zu fördern.
Bald kommt OS X 10.9 - für Entwickler kommt das Golden Master.
MacBook, Mac Pro, iMac & Co.

Der Release von OS X 10.9 steht bald bevor. Apple hat den Golden Master von OS X Mavericks nun an seine registrierten Entwickler vergeben.
icloud, ios 8, apple
iOS 8 Bug

Ein Fehler in iOS 8 scheint dazu zu führen, dass ohne Zustimmung des Nutzers Dokumente und Dateien aus iCloud Drive gelöscht werden.
Mac OS X El Capitan
Apple

OS X El Capitan, eine neue Version von Apples Betriebssystem für Macs, soll dank verbesserter Grafiktechnologie mehr Leistung bringen.
Apple iTunes
iOS & Mac OS X angreifbar

Apple kündigt an, die Xara-Sicherheitslücken in iOS zu schließen. Mit diesen konnten Cyberkriminelle Daten aus iOS und Mac OS X stehlen.