Neue Version 4.0 für Windows, Linux und Mac OS

Lightroom Alternative: RAW-Konverter LightZone wird Open Source

Die Lightroom-Alternative LightZone kehrt mit Version 4 und unter Open-Source-Lizenz auf den Markt zurück. Der kostenlose RAW-Konverter arbeitet verlustfrei und ist für Linux und Windows, sowie als Beta-Version für Mac OS verfügbar.

Lightroom Alternative LightZone 4.0 RAW-Konverter

© Screenshot / Manuel Medicus

Lightroom Alternative LightZone 4.0 RAW-Konverter

Die kostenlose Lightroom-Alternative LightZone bietet eine relativ einfach bedienbare Oberfläche und beherrscht Tonemapping - dieses auch als Pseudo-HDR bezeichnete Verfahren führt mit nur einer Aufnahme zu einem Bild mit höherem Kontrastumfang. Besonders bei der Schwarz-Weiß-Konvertierungen soll LightZone damit immer noch der Konkurrenz überlegen sein. Das Programm kann wahlweise als eigenständige Software oder als Plug-in für Adobe Lightroom, Apple Aperture oder Corel After Shot Pro aufgerufen werden.

LightZone 4.0 wir unter der sogenannten BSD Lizenz als freie und kostenfreie Software veröffentlicht. Software unter dieser Lizenz darf man kopieren, verändern und verbreiten, solange man den Copyright-Vermerk nicht entfernt. Entsprechend könnte LightZone auch als Vorlage oder Basis für kommerzielle Produkte weiterverbreitet werden und Basis für weitere Lightroom-Alternativen sein. Den Programm-Quellcode können Open-Source-Entwickler nun nutzen und weiterentwickeln.

LightZone wurde bereits 2005 von Fabio Riccardi mit voller 16-Bit-Bearbeitung auf den Markt gebracht - das war damals sehr innovativ, führte aber dennoch nicht zu einem bedeutenden Markterfolg. Ende 2011 wurde die Weiterentwicklung des RAW-Konverters eingestellt, da Fabio Riccardi zu Apples iOS Imaging Group wechselte. LightZone wurde nur noch von einer freien Nutzergruppe gepflegt und "am Leben erhalten" indem neue RAW-Konverter-Vorlagen für neue Kameras eingepflegt wurden.

Ratgeber: Adobe Lightroom richtig bedienen

Jetzt sollen von der neuen Gruppe um das LightZone-Project sämtliche Quellcodes übersetzt und neue Google- und Facebook-Gruppen ins Leben gerufen werden. Zudem sollen Entwicklungen, die vom ursprünglichen Entwicklerteam der Firma LightCrafts begonnen, aber nicht veröffentlicht wurden, in zukünftige Programmversionen einfließen. "Möglicherweise", so der Pressetext, sollen diese Funktionen durch "neue oder verbesserte Werkzeuge ergänzt werden".

Tipp: Den LightZone-Konkurrent Adobe Lightroom gibt es in einem aktuellen Amazon-Angebot für nur 79 Euro.

Lightroom Alternative LightZone 4.0 Bedienung

© Screenshot / Manuel Medicus

Die Bedienoberfläche von LightZone erinnert an Adobes Lightroom.

Mehr zum Thema

Perfect Photo Suite 8
Software

onOne Software ergänzt seine Bildbearbeitungssoftware Perfect Photo Suite 8 um zahlreiche neue Features.
DxO Optics Pro und Filmpack: Update für mehr Kameras
Software

DxO Optics Pro v9.1 bringt die Unterstützung von acht weiteren Kameras, dem neuen DxO FilmPack v4.5 und höhere Geschwindigkeit.
Magix Video & Fotoshow 8, Diashowvertonung
Software

Die Neuauflage der Magix-Software Video & Fotoshow 8 bietet zahlreiche Sounds zur Vertonung von privaten Dia- und Videoshows.
Pixum Fotobuch
Fotodienste

Die neuen Fotobuch-Apps erlauben unter anderem die Bestellung von nahezu allen Produkten via App und versprechen Top-Vergrößerungen von…
Franzis Silver projects premium
Software

Franzis bringt eine abgespeckte Version ihrer Software Silver projects für die Schwarz-Weiß-Foto-Umsetzung von Fotos.