Konvertierungs-Software von BHV

Lieblings-DVD und Urlaubsvideo in 3D-Filme verwandeln

Viele Nutzer haben sich bereits für viel Geld 3D-fähige Fernseher und Blu-ray-Player gekauft, haben im Handel aber nur wenige 3D-Filme zur Auswahl. Damit sich die Investition in 3D-fähige Fernseher und Player tatsächlich lohnt, wollen immer mehr Nutzer herkömmliche 2D-Filme eigenhändig in 3D-Filme umwandeln. Die Software DVDfab Meine Filme in 3D von bhv ermöglicht genau das.

Cover von Meine Filme in 3D

© bhv

Cover von Meine Filme in 3D

DVDfab Meine Filme in 3D von bhv wandelt Filme von DVDs und Blu-rays sowie Videos, die der Nutzer selbst aufgenommen hat, in alle gängigen Zielformate für 3D-Filme um. Um Filme im 3D-Format anzusehen, braucht der Zuschauer eine 3D-Brille. Hier gibt es verschiedene Modelle, die auf unterschiedlichen 3D-Techniken basieren: Shutterbrillen, wie sie etwa in 3D-Kinos zum Einsatz kommen oder bei speziellen 3D-Fernsehern, Polarisations-Brillen, wie bei 3D-Fernsehern etabliert, sowie klassische Farbfilterbrillen, auch Anaglyphen-Brillen genannt, etwa in Rot-Cyan. - erste Fernseher, die keine 3D-Brille voraussetzen, wurden erst zur diesjährigen IFA vorgestellt. Wer 3D-Filme mit Shutter- oder Polarisations-Brillen sehen möchte, benötigt dafür natürlich auch das entsprechende Fernsehgerät.

Meine Filme in 3D deckt  alle drei 3D-Techniken gleich gut ab. Je nachdem, welche Brille der Nutzer besitzt, wählt er vor der Umwandlung des Films in der Software das gewünschte Format aus. bhv DVDfab Meine Filme in 3D erstellt den Film dann automatisch so, dass der 3D-Effekt mit der gewählten Brille genutzt werden kann.

Die Software läuft unter XP mit Service Pack 2, Windows Vista und  Windows 7 32 Bit/64 Bit. Der PC muss mindestens über einen 1-GHz-Intel/AMD-Prozessor und 512 MByte RAM verfügen, außerdem braucht er ein DVD- bzw. Blu-ray-Laufwerk sowie Internetanschluss. Die Minibox von bhv DVDfab Meine Filme in 3D mit Flap, CD-ROM und gedrucktem Handbuch ist ab Ende Oktober für 49,99 Euro im Handel erhältlich.

Weitere Neuheiten

bhv kündigt gleichzeitig zwei weitere Programme an: Mit DVDFAB Meine Filme unterwegs lassen sich DVDs und Blu-rays auf mobile Geräte überspielen, um sie bei der nächsten langweiligen Zugfahrt dabei zu haben. Zur Auswahl stehen alle gängigen mobilen Endgeräte wie Handys, Smartphones, Tablet-PCs, iPhone, iPad, Zune, PlayStation Portable und MP4-Player. Bei der Umwandlung muss der Nutzer nur das entsprechende Profil auswählen. Darüber hinaus lassen sich die konvertierten Filme auch auf mobile Speichermedien wie USB-Sticks und USB-Festplatten kopieren. DVDfab Meine Filme unterwegs kostet 39,99 Euro.

DVDfab Mein Filmkopierer von bhv kopiert Filme von DVD auf DVD, von Blu-ray auf Blu-ray und von Blu-ray auf DVD. Durch die Bündelung aller drei Kopiermöglichkeiten in einem Tool braucht man für private Filmkopien nur noch ein einziges Kopier- und Brennprogramm. Als Zielmedium für Kopien kann der Nutzer alle gängigen DVD-Typen und Blu-ray-Typen verwenden. Dabei kann ein Film auch komprimiert werden, um Speicherplatz zu sparen, z. B. durch entfernen der Audio-HD-Spur der Original-Filmdaten. Filme lassen sich letztlich von einer Blu-ray-Disc mit 50 GB Speicherkapazität auf eine Blu-ray-Disc mit nur 25 GB Speicher oder auf eine DVD konvertieren. Der Preis für dieses Programm beträgt 49,99 Euro.

Mehr zum Thema

Filme archivieren: Symbolbild
Vorsicht vor FLV-Videos

Der VLC Player hat seit über zwei Monaten Sicherheitslücken, durch die Angreifer via Flash- oder MPEG-Videos Schadcode ausführen können.
Google TV-Stick Chromecast
Chromecast für VLC

Der VLC Player 3.0 soll Chromecast-Support mitbringen. Dies geht aus Patch-Notes eines anscheinend großen Updates für den Media Player hervor.
Screenshot: Leawo Blu-Ray-Player
PowerDVD-Alternative gratis

Der Software-Hersteller Leawo bietet seinen Blu-Ray Player ab sofort kostenlos an. Zuvor wurde die Software für 60 US-Dollar vertrieben.
VLC Player: Logo auf orangenem Grund
VLC-Update als Download

Der VLC Media Player 2.2.0 steht als Download bereit. Das Update bietet viele neue Funktionen wie das Rotieren von Handy-Videos und einen verbesserten…
Kodi-Logo XBMC
Wegen Förderung von Piraterie

Die beliebte Media-Player-App Kodi (XBMC) gibt es nicht mehr im App-Store von Amazon. Der Grund: Förderung von Piraterie.