Office Paket

LibreOffice ist ein Jahr selbstständig

Vor einem Jahr haben viele Mitarbeiter des OpenOffice-Projektes begonnen, das freie Office-Paket unter dem Namen LibreOffice weiterzuentwickeln. Anlass für die Scheidung vom bis dahin wichtigsten Sponsor Oracle war dessen Aufkauf von Sun, der die Selbstständigkeit des Projektes als Freie Software zu bedrohen schien.

LibreOffice

© Document Foundation

LibreOffice

Während viele Beobachter vor einem Jahr um die weitere Existenz einer freien Office-Suite bangten, scheint sich zumindest der Zweig LibreOffice in der Folgezeit gut entwickelt zu haben. In der damals neu gegründeten Document Foundation fanden sich sich die meisten aktiven freien Entwickler zusammen, dazu kamen Firmen wie Google, Novell/Suse und vor allem Red Hat, die LibreOffice durch Mitarbeit und Sponsoring unterstützten. Laut Document Foundation haben an dem Projekt schon jetzt mehr Entwickler mitgearbeitet als an OpenOffice in zehn Jahren. Für die Code-Basis bedeutet dieses, dass sich beide Versionen langsam auseinander entwickeln.

The Document Foundation rechnet aufgrund der Downloads und verteilten Zeitschriften-CDs mit etwa 25 Millionen LibreOffice-Usern weltweit, von denen etwa 15 Millionen Linux User sind, die LibreOffice zusammen mit ihren Distributionen beziehen. Bis zum Ende des Jahrzehnts sollen es 200 Millionen Nutzer weltweit werden.

LibreOffice Download Statistik

© Document Foundation

Mehr zum Thema

Microsoft hat für Office 2016 ein Release-Datum preisgegeben.
Microsoft Office 2016

Microsoft hat für Office 2016 ein Release-Datum preisgegeben. Der Nachfolger von Office 365 könnte zeitgleich mit Windows 10 erscheinen.
Office 365 kostenlos
Office kostenlos

Office 365 ist nun kostenlos für Schüler, Lehrer und Studenten. Für sie stellt Microsoft Word, Excel, Powerpoint und Co. gratis bereit.
Office 2016 auf verschiedenen Geräten
Jetzt testen

Microsoft hat auf der Ignite bekanntgegeben, dass die Office 2016 Public Preview ab sofort allen Nutzern als Download zur Verfügung steht.
Windows 10
Nach Windows 10 Update

KB3086786: Dateien von Word, Excel und Powerpoint, die unter Windows 7 erstellt wurden, können nach dem Update auf Windows 10 Probleme machen.
Windows 10
"Private Abhöranlage"

"Private Abhöranlage": Die Datenschutzbestimmungen von Windows 10 rufen Verbraucherschützer auf den Plan. Doch ganz hilflos ist der Anwender nicht.