Kampagne

LG amüsiert sich über Konkurrenz

Alle reden über Werbung auf Handys. Kaum jemand aber hat dafür kreative Ideen - der Handyproduzent LG schon.

LG

© IntMag

LG

Geht es um mobile Werbung kennen die Zahlen derzeit keine Grenze. Um 145 Prozent stieg dieser Markt in den USA allein im ersten Halbjahr 2013, 3 Milliarden Dollar werden in diesem Feld umgesetzt, errechnete jüngst die Branchenvereinigung International Advertising Bureau (IAB).

"Die Verbraucher haben Mobile seit drei Jahren umarmt, die Marketers holen jetzt einfach auf", sagte Laura Desmond, CEO der Mediaagentur Starcom MediaVest, dem "Wall Street Journal". Offensichtliche Gewinner des Booms sind Google, für das im IAB ein US-Marktanteil von 46,8 Prozent errechnet wurde, und Facebook mit 14,9 Prozent. In Deutschland sind die Zuwächse nicht ganz so gigantisch. Der Bundesverband Digitale Wirtschaft listet im ersten Halbjahr einen Mobile Advertising Umsatz 44,5 Millionen Euro auf - ein Plus von 75,6 Prozent.

Doch wer hat sich nicht schon über störende Werbung auf dem Handy geärgert? Wer bei Google die Suche "Werbung auf dem Handy" eintippt erhält als Vervollständigungsvorschläge die Begriffe "ausschalten", "blocken" und "blockieren". Vielleicht liegt diese Ablehnung auch in der mangelnden Kreativität der Werbeformate begründet?

Zumindest begegnen dem Leser recht selten so kreative Ideen wie die Mobile-Kampagne des Handyherstellers LG für sein Modell G2. Der Stockholmer Ableger der Kreativagentur M&C Saatchi entwarf für LG mobile Banner, die gezielt sind auf Konkurrenzmodelle - und sich über deren Schwachstellen lustig machen. So bekommen Nutzer des Akku-schwachen HTC One die Frage präsentiert: "Müde, Dein HTC One aufzuladen?" Wer auf Apple vertraut erhält dagegen das Banner: "Schwer zu lesen auf Deinem iPhone?"

Man darf gespannt sein, ob die Verbraucher diese Seitenhiebe ironisch nehmen - oder sauer sind, dass man sich über ihre Handys mokiert.

LG

© Archiv

Mehr zum Thema

LG P920 Optimus 3D
Fotohandys

3D-Erlebnis auf dem Smartphone ganz ohne lästige Brille verspricht LG mit seinem neuen P920 Optimus 3D.
image.jpg
SENSOREN

Der Sensorspezialist Omnivision hat mit dem OV12825 einen rückseitenbelichteten CMOS-Sensor mit 12 Megapixel vorgestellt.
Abb einer Twitter-Meldung
Patentstreit

Wie berichtet, wirft Google einer Gruppe von Konkurrenzunternehmen vor, sich zum Kampf gegen die Handy-Plattform Android verbündet zu haben. Die…
Absatz bei Smartphones
Smartphones

2012 wird ein neuer Absatzrekord mit Smartphones erzielt. Das berichtet der Hightech-Verband Bitkom. Sie kannibalisieren herkömmliche Handys und…
Apple iPhone 5
iPhone-5-Produktion hinkt

Die Produktion des iPhone 5 bei Foxconn hinkt hinterher. Es sei schwierig, Apples Ansprüche zu erfüllen. Das Statement kommt, nachdem die Asiaten…