Netzwerk-Festplatte LevelOne GNS-2000 für 190 Euro

LevelOne GNS-2000: NAS-System mit RAID fürs Heimnetz und Internet [Galerie]

LevelOne vermarktet ab September mit dem GNS-2000 ein günstiges NAS-Gehäuse mit zwei freien Festplatten-Einschüben. Je nach eingesetztem RAID-Level sollen damit bis zu 3 TB Gesamtkapazität möglich sein.

LevelOne NAS-System GNS-2000

© Archiv

LevelOne NAS-System GNS-2000

Der Netzwerk-Spezialist LevelOne stellte am Freitag ein flexibles Multimedia-NAS-System namens GNS-2000 vor, das mit zwei Festplatten-Einschüben, einem schnellen Gigabit-Netzwerkanschluss sowie zwei USB-2.0-Ports ausgestattet ist. Die Festplatten sind nicht im Lieferumfang enthalten, so kann oder muss der Kunde je nach Speicherbedarf seine Festplatten individuell anschaffen. Als maximale Speicherkapazität nennt LevelOne derzeit 3 TB, was zwei im schnellen RAID 0 (Stripe Set) laufenden 1,5-TB-Festplatten entsprechen würde. Mit RAID 1 (Mirroring) kann der Anwender sich auch für die Sicherheitsvariante entscheiden, bei der die erste Platte 1:1 auf die zweite Platte gespiegelt wird. Datenverluste sind so durch einen Festplatten-Defekt weitgehend ausgeschlossen, allerdings geht die Kapazität der zweiten Platte für Speicherzwecke komplett verloren. Über die zwei integrierten USB-Ports kann bei Bedarf noch eine externe USB-Festplatte oder auch ein USB-Stick angedockt werden, der dann ebenfalls im gesamten Netzwerk oder via Internet verfügbar ist.

Flexible Datenverteilung mit der GNS-2000

Zielgruppe für die neue GNS-2000 sind ambitionierte Multimedia-Fans, die ihre Daten sowohl im Privat-Haushalt als auch im Internet mehreren Personen gleichzeitig zugänglich machen wollen. Generell gilt dies für alle denkbaren Dateien, klassischer Weise werden aber vor allem Fotos, Dokumente, Musik und Videos verteilt. Im Netzwerk lassen sich diese Multimedia-Inhalte durch den Gigabit-Netzwerkzugang auch ohne Verzögerung streamen. Zum Nutzen der Multimedia-Daten im Netwerk bietet das GNS-2000 viele Funktionen wie zum Beispiel iTunes Server, BitTorrent Downloads, CIF/SMB Sharing, FTP Zugriff oder DNLA Media Server. Für den alltäglichen Dauerbetrieb verspricht LevelOne zudem einen niedrigen Energieverbrauch und einen geräuscharmen Betrieb. Harte Messwerte nennt das Netzwerk-Unternehmen allerdings nicht.

Neben der leistungsfähigen Netzwerk-Anbindung legte LevelOne laut eigener Aussage besonderes Augenmerk auf eine leichte und sichere Bedienung. Demnach lassen sich alle Zugriffsrechte bequem via Webinterface mit HTTPS-Zugriff verwalten. Ein werkseitig eingebauter FTP-/SFTP-Server zur sicheren Datenverbindung soll den Zugriff auf die gespeicherten Daten via Internet ermöglichen. Als Zusatzfunktion nennt LevelOne einen integrierten Download-Server, der einen automatischen Download von Dateien erlaubt.

LevelOnes GNS-2000 ist voraussichtlich ab September 2009 zu einem Endverbraucherpreis von 189,00 € (inkl. MwSt.) im Fachhandel erhältlich.

Bildergalerie

LevelOne NAS-System GNS-2000
Galerie
Computer:PCs

LevelOne NAS-System GNS-2000

Mehr zum Thema

Geforce GTX 1060
Einsteiger-Grafikkarte

Nvidia könnte mit der Geforce GTX 1050 die vierte Pascal-Grafikkarte für Endverbraucher planen. Es kursieren angebliche Specs, ein Release-Datum im…
Raspberry Pi
Überraschungserfolg

Die Macher des Raspberry Pi feiern 10 Millionen verkaufte Exemplare des Mini-PCs und veröffentlichen ein neues Starter-Kit.
Geforce GTX 1050 Ti: Release und Preise bekannt
Für Einsteiger

Nvidia hat die beiden Grafikkarten-Chips Geforce GTX 1050 und GTX 1050 Ti vorgestellt. Release ist ab 25. Oktober zu Preisen ab 125 Euro.
Geforce GTX 1060, 1070 oder Radeon RX 480?
Grafikkarten

Die neue GPU-Einstiegsklasse von Nvidia steht mit Geforce GTX 1050 (Ti) ab 125 Euro an. AMD senkt gleichzeitig seine Preise für die direkten…
Medion Akoya P5360 E
Performance-PC-System

Der Medion Akoya P5360 E steht ab Donnerstag bei Aldi Nord. Der PC mit Intel-CPU, AMD Radeon RX 460 und Windows 10 auf SSD stellt sich im…