Premium-Kompaktkamera mit APS-C-Sensor

Leica Mini M entpuppt sich als Leica X Vario

Nicht Mini M sondern X Vario nennt Leica seine neue Kompaktkamera mit fest integriertem 28-70-mm-Zoom und 16-Megapixel-CMOS-Sensor im APS-C-Format. Wer auf eine kompakte Systemkamera mit Wechselobjektiv gehofft hatte, sieht sich enttäuscht.

Leica X Vario aka. Leica Mini M

© Leica

Leica X Vario aka. Leica Mini M

Nachdem Leica auf seiner Homepage wochenlang geheimnisvoll eine Leica Mini M umworben hatte, ist das Rätsel nun gelöst: Mit der 133 x 73 x 95 mm großen und betriebsbereit 679 g schweren X Vario bringt Leica endlich die lang erwartete Zoom-Version seiner kompakten X-Serie mit Bildsensor im APS-C-Format. Die erste Kompakt-Zoomkamera dieser Klasse ist mit einem Vario Elmar 3.5-6.4/18-46 mm Asph (28-70 mm KB) ohne Bildstabilisator bestückt.

Die Leica X Vario liegt in der Größe zwischen dem Schwestermodell Leica X2 (Test) und der klassischen Leica M. Leica-Fans wird das dem klassischen M-Look angenäherte Design des X Vario-Gehäuses mit seiner Deckkappe aus Aluminium gefallen. Eine kompakte Leica mit Bajonett für Wechselobjektive bekommen sie aber (immer noch) nicht.

Zu Sensor, Bildverarbeitung und Autofokus der X Vario meldet Leica in seiner ersten Informationen im Vergleich zur X2 nichts Neues. Der 16-Megapixel CMOS-Sensor der X Vario bleibt der gleiche, der Empfindlichkeitsbereich umfasst unverändert ISO 100-12.500. Der Kontrast-Autofokus bietet wahlweise 11-Feld-, 1-Feld- oder Spotmessung sowie Gesichtserkennung. Bei Serienbildern bleibt die X Vario mit maximal 5 B/s auf dem Niveau der X 2. Wie bei dieser können die Fotos als DNG-RAW und/oder JPEG-Dateien gespeichert werden.

Die Leica X Vario bleibt auch beim bewährten Bedienkonzept. Das Belichtungsangebot reicht von Programmautomatik mit Zeiten- und Blendenrad beide auf >>A<< über teilautomatische bis hin zu rein manuellen Einstellungen. Für die Belichtungsmessung stehen Mehrfeld, Mittenbetonung und Spot zur Wahl. Automatische Belichtungsreihen sind bis 3EV möglich. Bei den Aufnahme-Modi bietet die X Vario die Wahl zwischen Standard, dynamisch, natürlich, s/w natürlich und s/w kontrastreich.

Der Live-View-LCD-Monitor der X-Vario bleibt bei 3-Zoll-Diagonale mit 307.000 RGB-Pixel Auflösung. Full-HD-Videoaufzeichnung beherrscht die X Vario mit 1.920 x 1.080 Pixel und 30 B/s im MP4-Format. Damit können Videos ohne Konvertierung für Social-Media-Uploads oder auf Smartphones und Tablet-PCs genutzt werden.

Kaufberatung Kompaktkameras: So finden Sie die richtige Digitalkamera

Der Zubehör- und Systemblitzschuh erlaubt wie bei der X2 die Verwendung des elektronischen Visoflex-Aufstecksuchers EVF2 mit 466.666 RGB-Pixeln für 400 Euro sowie der optional erhältlichen Leica-Blitzgeräte SF 24 D und SF 58. Optionale optische Leuchtrahmen-Sucher für Festbrennweiten passen auch auf die X Vario, ergeben aber wenig Sinn. Leica bietet außerdem für 115 Euro einen Handgriff zur X Vario an, der wie bei der Leica M mit einer Handschlaufe ergänzt werden kann. Auch die Gegenlichtblende zum Vario Elmar kostet extra.

Preis und Verfügbarkeit

Die Leica X Vario ist ab sofort für stolze 2.450 Euro erhältlich, erst einmal nur in Schwarz. Leica rechtfertigt den Preis mit "neuen Maßstäbe in der Bildqualität dieser Kameraklasse". Mit Adobe Photoshop Lightroom 5 gehört eine aktuelle professionelle Bildbearbeitungs- und Verwaltungssoftware für Apple Mac OS X und Microsoft Windows zum Lieferumfang.

Download: Technische Daten

Leica Mini M

© Screenshot / Leica

Nach langem Rätselraten: Auf seiner Homepage lüftete Leica das Geheimnis um die "Mini M".

Bildergalerie

Leica X Vario - aka Mini M - Hinten
Galerie
Bilder

Die Leica X Vario nimmt Full-HD-Videos mit 30 Vollbildern pro Sekunde auf.

Mehr zum Thema

Leica D-LUX 6 G-Star RAW Sonderedition
Edelkompakte

Die Leica D-Lux 6 erscheint in einer neuen, limitierten "G-Star RAW"-Sonderedition, die zusammen mit der Modemarke entworfen wurde.
Leica C
Kompaktkamera

Die neue Leica C startet eine neue Produktlinie. Die Kompaktkamera kommt als erste Leica mit WLAN und NFC.
Leica Kamera Neuheit
Gerüchte

Aus den USA kommen Gerüchte, dass Leica diese Woche eine neue Amateurkamera vorstellen will.
Leica D-Lux  6 glossy
Kompaktkamera

Ab Dezember 2013 bietet Leica die lichtstarke Kompaktkamera D-Lux 6 auch in einer schicken, zweifarbigen Hochglanz-Ausführung an.
Sinar p MF-L Leica S
Fachkameras

Die neue Sinar p MF-L erschließt die Möglichkeiten der High-end-Fachfotografie jetzt auch für die Mittelformat-Leica S.