Systemkameras

Leica M9-P - Moderate Messsucher-Modellpflege

Leica hat mit der M9-P eine Variante seiner Messucherkamera mit 18-Megapixel-CCD-Sensor im Kleinbild-Format 24 x 36 mm vorgestellt.

image.jpg

© Leica

Sie ist in einigen kleineren und kosmetischen Details überarbeitet, aber im wesentlichen und technisch unverändert.

Die in schwarzem Lack oder silbern verchromt lieferbare Kamera ohne den sonst markentypischen roten Punkt soll mit knapp 6000 Euro rund 500 Euro mehr als die weiterhin lieferbare M9 kosten. Dafür gibt es eine Leica-Gravur auf der Deckkappe und ein griffiges, sogenanntes "Vulkanit"-Gehäusekleid.

Das "P" im der Typenbezeichung steht wie schon früher in der Leica-Tradition für "professionell", da die vorgenommen Änderungen wie der dezentere Auftritt und die laut Leica verbesserte Robustheit, z. B durch den LCD-Schutz aus Saphirglas, den Wünschen dieser Zielgruppe entsprechen soll.

Anlässlich des fünften Jahrestages des Leica Ginza Store in Tokio wird es die Leica M9-P auch als Sonderedition in einer auf 100 Stück limitierten Auflage mit Hammerschlag-Lackierung, einer Gravierung auf der Oberseite und passendem Leica Elmarit-M 2,8/28mm Asph geben, wie thewebconsulting.com berichtet. Leicarumors.com weiß auch von einer Leica M9-P "20 Years Leica Shop Vienna" mit Noctilux-M 0.95/50mm Asph in einer auf 20 Exemplare beschränkten Edition zum 20jährigen Bestehen des Wiener Leica-Shops.

Fotos: Leica

Download: Tabelle

http://www.leica-camera.com

http://www.thewebconsulting.com/media/index.php?2011/06/21/20119-leica-m9-p-hammertone-100-exemplaires

image.jpg

© Leica

image.jpg

© Leica

image.jpg

© Leica

Mehr zum Thema

image.jpg
Testbericht

Fast alle Änderungen der M9 zum Vorgänger M8/M8.2 stecken unter der Haube. Während Veränderungen bei der immer noch wie aus einem Block gefrästen…
image.jpg
Update

Mit der neuen Firmware-Version 1.162 für die M9 verspricht Leica zwei Leistungsverbesserungen und eine Fehlerbeseitigung.
Leica M von Jony Ive bei Sotheby's-Auktion
Leica-Unikat von Jony Ive

Eine von Jony Ives mit designte Leica M "RED" wurde mit einem Preis von 1,8 Millionen Dollar zur teuersten Digitalkamera der Welt.
Leica T
Systemkamera

Leica stellt ein neues spiegelloses System vor. Die Leica T hat einen Sensor im APS-C-Format und arbeitet mit Konstrast-AF.
Leica M-P
Leica M-P

Die Leica M hat von der Traditionsschmiede eine Überarbeitung bekommen. Die Leica M-P soll mit mehr Arbeitsspeicher und Saphirglas überzeugen.