E-Sports

League of Legends wird Universitätssport in den USA

Das beliebte Computerspiel "League of Legends" ist ab sofort offiziell als Sport an der Robert Morris University in Chicago registriert. Dadurch können Studenten Stipendien erwerben, wenn sie gut genug sind, um in League of Legends auf hohem Niveau für ihre Universität Spiele zu bestreiten.

League, of, Legends

© Riot Games

League, of, Legends

League of Legends zieht gleich mit Basketball, Baseball und Co: Die Robert Morris Universität in Chicago, Illinois, hat das beliebte MOBA ab sofort zu ihrem Sportprogramm hinzugefügt und damit als erste US-Uni eine E-Sports-Abteilung eingeführt. Das bedeutet, dass Studenten über "League of Legends"-Stipendien bis zu 50 Prozent ihrer Studiengebühren sowie Wohn- und Lebensunterhaltskosten erstattet bekommen können. 

"Die Robert Morris Universität war schon immer ein Vorläufer darin, Studenten mit unterschiedlichsten Talenten und Fähigkeiten eine Chance zu bieten", so Kurt Melcher, E-Sports-Koordinator der RMU und Schirmherr des Programms. Er begründet die offizielle Aufnahme ins Programm der Universität damit, dass  League of Legends ein sehr forderndes, wettbewerbsorientiertes Spiel sei, das ein beträchtliches Maß an Zusammenarbeit erfordere. 

Der Siegeszug von League of Legends in den USA setzt sich damit weiter fort: Über 750 Schulen in 46 US-Staaten und acht kanadische Bezirke nehmen bereits am "League of Legends High School Starleague"-Wettbewerb (HSL) teil. Dieses offizielle Turnier wird unter anderem auch von Riot Games, dem Entwickler des Spiels, gefördert. Als Siegprämie stellen sie ein Preisgeld von 100.000 US-Dollar bereit.

Auch das künftige Team der Robert Morris Universität soll in der HSL antreten. Die ersten Wettbewerbe sind für Herbst 2014 geplant, bis dahin können sich Studenten bewerben und werden für das Team getestet.

League of Legends ist ein kostenloses, schnelles, kompetitives Onlinespiel, das die Geschwindigkeit und Intensität von Echtzeitstrategie mit Rollenspielelementen verknüpft. Zwei Teams mächtiger Champions, jeder mit einem einzigartigen Design und Spielstil, treten Kopf an Kopf in mehreren Schlachtfeldern und Spielmodi gegeneinander an.

In den letzten zwei Jahren ist der Wettbewerb in League of Legends extrem gewachsen. So konnten zum Beispiel die Sieger der letztjährigen Weltmeisterschaft ein Preisgeld in Höhe von einer Million US-Dollar vor der prall gefüllten Kulisse des Staples-Center in Los Angeles entgegennehmen.

Der stetige Wandel des Spiels durch Aktualisierungen und die Individualität bieten einen hohen Wiederspielwert - die Zahl von 27 Millionen aktiven Spielern jeden Tag und etwa 150 Millionen Accounts (Stand: 01/2014) bestätigen das.

League of Legends Cinematic: A Twist of Fate

Quelle: League of Legends
4:35 min

Lesen Sie mehr...

Battlefield 4 Add on

Mehr zum Thema

Verkaufszahlen: Früher als erwartet knackt Sony mit der PS4 die eigenen Erwartungen.
Playstation 4 Verkaufszahlen

Bis März 2014 sollte die PS4 5 Millionen Mal verkauft werden. Sony gibt nun bekannt, dass die Playstation 4 schon jetzt 5,3 Millionen Mal abgesetzt…
League of Legends
League of Legends

Weibliche Charaktere in League of Legends - bisher zeichnen diese sich vor allem durch einheitliche Optik aus: Schlank, sportlich, vollbusig. Dies…
Call of Duty: Advanced Warfare
CoD 11 - Trailer

Das Video zu Call of Duty Advanced Warfare zeigt erste Szenen aus der neuen Singleplayer-Kampagne. Sehen Sie hier den neuen CoD 11 Trailer.
EA verschenkt Wing Commander 3: Heart of the Tiger auf Origin.
EA verschenkt Spiele-Klassiker

EA verschenkt jeden Monat einen Spiele-Download auf Origin. Diesen Monat ist es der Klassiker Wing Commander 3: Heart of the Tiger.
League of Legends Riot-Kayle
League of Legends

Mit ein paar Tricks können Spieler einige Champions in League of Legends kostenlos freischalten. Wir zeigen wie und geben Hintergrundinfos.