iPhone-Schnittstelle für LCD-Brille

LCD-Videobrille zaubert 64-Zoll-Kinofeeling auf iPods und iPhones

Der amerikanische Spezialist für MP3-Player-Zubehör, ezGear hat am Mittwoch eine Schnittstelle für seine LCD-Videobrille und Apples iPods und iPhones vorgestellt.

ezVision X4 Videobrille

© Archiv

ezVision X4 Videobrille

Der amerikanische Spezialist für MP3-Player-Zubehör, ezGear hat am Mittwoch eine Schnittstelle für seine LCD-Brille und Apples iPods und iPhones vorgestellt.

Dank der neuen Schnittstelle (TH121) können die Video-LCD-Brillen der ezVision-Serie jetzt auch mit iPods und iPhones benutzt werden. Die Brillen simulieren dem Nutzer ein riesiges bis zu 64-Zoll großes Videobild und sollen laut Hersteller eine komplette Privatsphäre simulieren. Der Hersteller hat derzeit mit der "ezVision G1" und der neuen "ezVision X4" zwei Brillen in seiner Produktpalette. Die "ezVision X4" spielt den Nutzern ein gefühlt-64-Zoll-großes Bild vor die Augen. Der Hersteller verbaut in dieser Brille zwei kleine TFT-Monitore, die jeweils mit VGA-Auflösung und 922.000 Bildpunkten arbeiten. Die Kinobrille wird wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Batterien betrieben, die einen vom Netzstrom unabhängigen Betrieb von bis zu fünf Stunden ermöglichen sollen.

Im Brillengestell versteckt sind zwei Stereo-Kopfhörer, die für die Soundausgabe zuständig sind. Ob die Ohrstöpsel passend zur Größe des Videobildes auch Kino-Sound liefern können sei dahin gestellt. Der Hersteller ezGear gab der "ezVision X4" Videobrille eine unverbindliche Preisempfehlung von rund 500 US-Dollar, bei Amazon.com ist sie derzeit für unter 300 US-Dollar zu bestellen.

Eine solche Brille zeigte der Optikspezialist Carl Zeiss auf der Internationalen Funkausstellung 2008 in Berlin (wir berichteten). Allerdings konnte dieses Modell nur ein 45-Zoll-Bild mit einer gefühlten Diagonalen von 115 Zentimeter simulieren. Die Auflösung gab Zeiss mit 320 x 240 Pixeln an.

ezVision X4 Videobrille

© Archiv

ezVision X4 Videobrille

Mehr zum Thema

Ebay-Screenshot
Unfertiges Apple-Smartphone

Auf Ebay wurde ein iPhone 6 Prototyp für 11.100 US-Dollar verkauft. Das unfertige Smartphone soll zuvor versehentlich in den Handel gelangt sein.
Fritzbox Telefonie
Probleme mit Sprachverbindungen

AVM hat ein Firmware-Update für die Fritzbox 7490 freigegeben. FritzOS 6.24 behebt Probleme bei Sprachverbindungen und steht zum Download bereit.
Revolt Powerbank mit 2500mAh passt in den Geldbeutel
Powerbank für 10 Euro

Smartphone-Nutzer auch abseits des Stromnetzes mit genügend Power zu versorgen, ist das Ziel der Revolt Powerbank - der Lithium-Polymer-Akku sorgt…
Pearl Edition Simvalley Scheckkarten-Handy Pico
Kleiner Begleiter

Am Strand oder auf der Fahrradtour fährt man mit einem preiswerten Handy wie dem Pearl Edition Simvalley Pico RX-482 oft sehr viel besser.
iPhone 6
Release-Date, Preis & Co.

Wann kommt das iPhone 6S (Plus)? Gerüchten zufolge steht das Release-Date und somit der Termin für die entsprechende Apple Keynote 2015 bereits…