Startups

Neuland: GlamourRent

Teure Kleider mieten - damit will das Berliner Startup Kundinnen gewinnen.

image.jpg

© Archiv

Beim Wort "Designerkleidung" leuchten Frauenaugen auf: Das perfekte Outfit für den richtigen Anlass ist ein Stoff, aus dem heute noch viele Sehnsüchte weiblicher Wesen sind. Durch den GlamourRent-Service wird dieser Traum online für alle erschwinglich.

Erlesene Abendroben, berühmte Designerstücke zu einem Bruchteil des Ladenpreises oder das kleine Schwarze für's dritte Date: Kleider machen Leute und beson-dere Anlässe setzen stets eine bestimmte Ausstattung voraus. Doch hochwertige Designerkleider und die passenden Accessoires sind für normal bestückte Geldbeutel nur schwer erschwinglich und obendrein nicht einfach so nebenbei zu finden. Zudem ist, wenn man ehrlich zu sich selbst ist, die Anschaffung eines solchen Traumstücks leider alles andere als vernünftig. Schließlich kann man ein Ballkleid, ein auffällig schönes Kostüm oder eine hochwertige Seidenstola nicht wiederholt tragen.

Das Berliner Startup GlamourRent möchte das ändern und die Vernunft sinnvoll mit dem Traum vom Designer- Outfit verbinden. Die Investmentbankerin Claudia Freifrau von Boeselager und ihre Geschäftspartnerin Anna Mangold hatten die passende Startup-Idee, um jeder Frau den Traum vom Designerkleid für besondere Momente zu erfüllen: Der Online-Verleih Glamourrent.com ermöglicht es jeder Frau, die edelsten Kleider zu einem Bruchteil des Verkaufspreises zu mieten. Das Unternehmen hilft seinen Kundinnen, einerseits sinnvoll zu haushalten und trotzdem zu jedem feierlichen Anlass das Bedürfnis nach ausgefallenen Designermodestücken zu stillen. Zudem finden exklusive Mode-Labels eine innovative Marketing-Plattform.Kleider und Accessoires werden für vier oder acht Tage gemietet und anschließend einfach zurückgeschickt - um den Rest kümmert sich das Team von glamourrent.com

Claudia Freifrau von Boeselager und Anna Mangold über ihre Geschäftsidee:

"GlamourRent ist ein Service für den besonderen Anlass jeder Frau. Wir adressieren modeaffine Frauen aller Generationen, die sich schick kleiden und so selbstbewusst auftreten und Spaß haben wollen.

Unsere Kundinnen sind Schülerinnen mit kleinem Budget, die sich für ihren Abiball schick machen wollen, oder die Frauen, die auf eine Hochzeit eingeladen sind, Geschäftsfrauen und Mütter Mitten im Leben, aber auch ältere Damen, die viele gesellschaftliche Anlässe haben. Unser Angebot reicht von Kleidergröße 34 bis 42. Wir bauen das Portfolio stetig aus, da wir auch gerade bei größeren Größen ein großes Potenzial sehen: Es gibt tolle Designerkleider für jede Figur. Wir achten bei der Zusammenstellung des Portfolios sehr darauf, tragbare Kleider auszuwählen und eine gute Passform sicherzustellen. Jedes Kleid wird detailliert beschrieben und kommentiert, für welche Körperform und für welche Körpermaße es zu empfehlen ist. Kundinnen geben nach dem Tragen ihre Bewertung ab."

Mehr zum Thema

image.jpg
Startups

Statt mit Uhren oder Limonade pushen Hollywood-Stars heute ihr Image lieber mit Start-Up-Firmen.
Schnee,Ski,Snoowboard
Startups

Ein französisches Startup hat ein GPS-basiertes System entwickelt, mit dem sich Pistenfreunde im Skigebiet orientieren können. Und abends können…
image.jpg
Technologie

Neue Technologien könnten unseren Alltag schon bald sehr verändern. Ein Gedankenspiel.
Facebook-Zentrale Dublin
Konkurrenz für Xing, Linkedin und Co.

Facebook plant nun auch in der Arbeitswelt Fuß zu fassen und entwickelt dazu ein eigenes Business-Netzwerk: "Facebook at Work".
Startup
Reality-Show im Silicon Valley

Unter dem Titel "Bazillion Dollar Club" unternimmt eine Reality-Show des US-Senders Syfy den Versuch, seinen Zuschauern den Arbeitsalltag von 12…